Warum die Polizei nicht über alles berichtet? Die Polizei München hat dafür eine simple Erklärung.


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


Viele werfen der Polizei Zensur vor, sie würde vieles vertuschen. Auf einer nicht sehr netten Art und Weise sind es Facebook-Kommentare, die die Polizei auffordert ehrlich und neutral zu berichten.

Die Polizei München sieht das so:

“ Was war gestern in der xy Straße los, SEK Einsatz und hier wird nichts berichtet!!!!““Die Polizei verschweigt, warum…

Posted by Polizei München on Dienstag, 15. März 2016

„Unsere Kollegen der Kriminalpolizei ermittelten gerade gegen zwei Drogendealer, die sich im ABC-Hotel befinden. Die haben aber noch nichts gemerkt und sollen gleich festgenommen werden. Bitte macht nicht zu viele Fotos mit euren Handys!“

„… bei dem Täter handelt es sich um einen 13-jährigen Schüler aus der A-Straße. Er besucht derzeit die B-Schule und spielt im C-Club Fußball. Aber bitte behaltet das für Euch und sprecht ihn oder seine Familie nicht darauf an!“

Was möchte die Polizei damit bezwecken?

Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass die Polizei, auch beim besten Willen, nicht über alles berichten kann. Die Polizei selbst schreibt:

+++ Wollt Ihr das wirklich? Wir nicht. +++
Wir bearbeiten jeden Tag ca. 1000 Einsätze im Bereich Stadt und Landkreis München. Darunter sind von der zugeparkten Zufahrt, der Hilfeleistung, dem Ladendieb, dem Verkehrsunfall, der Schlägerei bis hin zum Tötungsdelikt alle nur denkbaren Sachverhalte enthalten.

Eines der wichtigsten Argumente aber ist jenes….

image

Alle unsere Veröffentlichungen müssen wir unter dem Aspekt der Strafverfolgung und späteren juristischen Bewertung sehen. Das bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft eng mit uns kooperiert und wir uns im Einzelfall mit der Justiz absprechen. Das hat formaljuristische Gründe, die in erster Linie mit der Gewährleistung eines korrekten und objektiven Verfahrens begründet sind.
Daneben spielen aber auch der Datenschutz und auch der Stand unserer eigenen Ermittlungen eine wichtige Rolle beim Zeitpunkt einer Veröffentlichung.

“Die Polizei verschweigt mal wieder! Lügenpresse!!!!!”

Ja, die Polizei schreibt vielleicht nicht über alles, aber sie ist auch keine Onlinepresse sondern eine Behörde.

Bei der Berichterstattung spielt es eine große Rolle, wie weit die Polizei mit den Ermittlungen ist und der Datenschutz der betroffenen Personen.

Mittlerweile hat dieser Beitrag über 2100 “Likes” erhalten und wurde über 190 Mal geteilt. Ein Großteil der Nutzer stimmen dem Statusbeitrag der Polizei zu!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN