-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Achtung, wer aus dem eigenen Bekanntenkreis eine Mail mit dem Titel “Ein neues Bild” bekommt, sollte den Anhang auf keinen Fall öffnen und ausführen!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In diesem Anhang steckt eine Malware, welche den Rechner infiziert. Die Mail selber sieht recht unscheinbar aus, trägt keinen wirklichen schriftlichen Inhalt, hat jedoch im Anhang eine Datei.

image

Der Name der Datei lautet in diesem Fall Bild1.zip. Der “Zuerst denken – dann klicken” Verstand alarmiert hier schon: eine .zip im Anhang ist immer verdächtig!

Inhalt der Datei

Und so ist es auch. In der Datei ist eine weitere .zip Datei, welche versucht, sich mit einer Art doppelten Dateiendung zu tarnen. Diese Datei trägt den Namensteil (JPEG).zip

image


SPONSORED AD

Innerhalb dieser Datei findet sich dann eine ausführbare .exe Datei, welche die eigentliche Malware ist. Bei aktualisierter und funktionierender Antivirensoftware wird die Datei direkt gelöscht, so dass man nicht weiter gefährdet ist. Der Bericht dieses Vorgangs zeigt an, dass es sich um einen Trojaner handelt.

image

Vorsicht vor diesen Dateianhängen

Der verräterischste alle ist Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .exe.
Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!) , sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.

2) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw.

Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Dein Mail-Account versendet selber diese Mails?

Solltest Du Unmengen an Fehlermeldungen bekommen, dass Deine E-Mails nicht beim Empfänger angekommen sind (und das im Minutentakt), dann ist Dein Rechner infiziert und in einem Botnet aktiv. Auch hier umgehend den PC prüfen und gegebenenfalls einen Experten vor Ort zu Rate

Eine weitere Alternative bietet der Einsatz der NOTFALL CD von Kaspersky: http://support.kaspersky.com/de/viruses/rescuedisk

Bildquelle: Ton Snoei @ Shutterstock.com