Es liest sich wie der klassische Hoax: böse Betrüger, ein Supermarktparkplatz, keine konkrete Zeitangabe, viele Ausrufzeichen und Großbuchstaben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Denn wie wir alle wissen, ist “aktuell HEUTE […] um 14 Uhr” gepaart mit dem erhöhtem Aufkommen eine wunderbar unglaubwürdige Aussage. Im Regelfall .. im Regelfall.

trdi1

Diese Tatsache hat der Kommentar unter der Meldung sehr ähnlich gesehen und auch völlig korrekt angemerkt.

Um diesen Status geht es

Bitte teilen !!!!

ACHTUNG Trickdiebe unterwegs!!! Klopfen nach dem Einsteigen ins Auto an die Scheibe (hintere Fahrerseite, um unkenntlich zu bleiben) und gestikulieren, dass man beim Einstieg was verloren hätte !!!
Tatsächlich liegt Münzgeld auf dem Boden…in der Zwischenzeit rauben die Mittäter das Auto aus…!!!
Aktuell HEUTE in Gundelfingen Aldi Parkplatz passiert ….und das mittags um 14h….Sauerei!!!! Dreckspack!!!!

Man ist nun in der Tat geneigt, diese Meldung aus Gundelfingen bei Freiburg als Fake abzutun, jedoch wird auch dieser vorher geprüft.

Überraschendes Ergebnis

Der erste “Schnelltest” mit Hilfe der Pressemappe der Polizei zeigt jedoch: es gibt tatsächlich im Raum Freiburg derzeit, also seit dem 16. Januar, vermehrt Trickbetrügerein auf Supermarktparkplätzen. Angegeben wurden von der Polizei jedoch Supermarktparkplätze in Müllheim bei Freiburg, nicht Gundelfingen.

trdi2

Wenn man jedoch vergleicht, sieht man deutliche Parallelen:

Am Donnerstagmittag, 22. Januar, gegen 15.00 Uhr waren die Trickdiebe auf dem Parkplatz des Discounters Aldi am Bürgerhaus unterwegs. Eine Kundin war damit beschäftigt, ihre Einkäufe im Pkw zu verstauen, als sie von einem ca. 40-jährigen, sehr schlanken Mann aus einem dunklen Kleinwagen heraus nach dem Weg zu einer Apotheke gefragt wurde. Die hilfsbereite Kundin erklärte den Weg.
In diesem Moment öffnete ein zweiter Täter offensichtlich die Beifahrertüre und entwendete einen auf dem Beifahrersitz abgestellten Rucksack mit Ausweis- und Fahrzeugpapieren, einem Mobiltelefon der Marke Samsung sowie etwa 200 Euro Bargeld.

Quelle: Presseportal der Polizei

Wir resümieren

Eine Bestätigung für Gundelfingen haben wir noch nicht bekommen, jedoch haben sich die Umstände in etwa in der selben Region (Müllheim) zugetragen. Wir haben die Polizei in Gundelfingen angeschrieben und um eine Antwort gebeten, ob auch in Gundelfingen dieser Diebstahl stattgefunden hat.

Es ist gut möglich, dass hier eine tatsächliche Begebenheit per Stiller-Post-Verfahren weitergetragen und leicht verfälscht wurde. Ganz genau können wir das jedoch erst nach der Antwort der Polizei sagen.

 

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady