Wie unser Kooperationspartner der Watchlist Internet berichtet, schlagen Kriminelle einen Autokauf über das Logistikunternehmen Savino-Express vor!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Es soll für Sicherheit sorgen, indem es das Auto und den Kaufpreis entgegennimmt. In Wahrheit existiert es nicht. Wer Geld an Savino-Express zahlt, verliert es, denn es geht direkt an die Verbrecher/innen. Das Auto gibt es dafür nicht. Beim Autokauf im Internet können Käufer/innen an Kriminelle geraten. Sie geben vor, dass sie im Ausland sind und bestätigen ihren Vertragspartner/innen den günstigen Kaufpreis.

Damit es zu keinen Komplikationen kommt, soll der Kauf über ein Logistikunternehmen abgewickelt werden. Es nimmt das Auto und den Kaufpreis entgegen. Sobald es die Leistungen hat, leitet es das Auto an die Käufer/innen weiter. Diese können es testen. Gefällt es ihnen, können sie es behalten und das Logistikunternehmen leitet den Kaufpreis an die Verkäufer/innen weiter. Gefällt den Käufer/innen das Auto nicht, können sie es retournieren und erhalten dafür den Kaufpreis zurück. Auf der betrügerischen Website savino-express.com erklären die Kriminellen das anhand einer Grafik, wie folgt:

image
Die Erklärung des Treuhandunternehmens Savino-Express.

In Wahrheit existiert das Logistikunternehmen Savino-Express nicht. Es handelt sich um eine Scheinfirma, die Kriminelle für ihr Verbrechen nutzen. Mit gefälschten E-Mails bestätigen sie als Savino-Express den Kaufinteressent/innen, dass das Logistikunternehmen das Auto erhalten habe. Aus diesem Grund fordern sie die vereinbarte Kaufpreiszahlung. Käufer/innen, die die Summe bezahlen, verlieren ihr Geld an die Verbrecher/innen, ohne dafür jemals das vereinbarte Auto zu erhalten.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Brechen Sie jeden Kontakt mit Autoverkäufer/innen ab, wenn Ihnen diese vorschlagen, den Kauf über Savino-Express (savino-express.com) abzuwickeln. Es handelt sich um eine von Kriminellen betriebene Scheinfirma, mit denen die Verbrecher/innen versuchen, an Ihr Geld zu gelangen.  (Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung von savino-express.com.)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady