Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor der Lotto49 Deutschland GmbH.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Das Unternehmen beglückwünscht Verbraucher zu einem Lotterie-Gewinn von über 90.000 Euro, macht die Auszahlung aber von der Überweisung eines Geld-& Werttransportversicherungsbetrag in Höhe von 4,5 Prozent der Gewinnsumme abhängig.

Die Abzocker setzen hier auf eine altbekannten Masche: Ein verlockender Gewinn soll zu einer Anzahlung verleiten. Damit der Schwindel nicht gleicht auffliegt, nutzen die Betrüger die echten Firmenadressen der
staatlichen Westdeutschen Lotterie in Münster. Selbst die Internetseite von West Lotto wurde nachgebaut.

Großes Staunen lösen bei Verbrauchern Gewinnbescheide der Lotto49 Deutschland GmbH aus.

Die Adressaten werden beglückwünscht zu einem Lotterie-Gewinn von über 90.000 Euro. Aufgrund „steuerbedingter Geschäftsanweisung“ könne der Gewinn nicht auf das Konto überwiesen werden, sondern würde von einem Geld & Werttransportunternehmen überbracht.

Diese Internationale Transport & Security GmbH aus Leonding wiederum verlangt einen Geld-& Werttransportversicherungsbetrag von 4,5 Prozent der Gewinnsumme. Die Überweisung dieser reichlich 4.000 Euro sei die Voraussetzung für eine reibungslose Gewinnübergabe.

Die Abzocker setzen hier auf eine altbekannten Masche: Ein verlockender Gewinn soll zu einer Anzahlung verleiten. Damit der Schwindel nicht gleicht auffliegt, nutzen die Betrüger die echten Firmenadressen der staatlichen Westdeutschen Lotterie in Münster. Selbst die Internetseite von West Lotto wurde nachgebaut.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Tipp!

Unser Rat in solchen Fällen:

  • Machen Sie sich keine Hoffnung auf einen Gewinn!
  • Überweisen Sie auf keinen Fall den geforderten Geld-& Werttransportversicherungsbetrag!
  • Eine Gewinnanzahlungspraxis gibt es bei keiner der staatlichen Lotteriegesellschaften.
-Mimikama unterstützen-