-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Vermehrt bekommen wir den Hinweis, dass eine falsche E-Mail an Facebook-Nutzer versendet wird, indem sie aufgefordert werden Ihre Identität zu bestätigen. Der Absender ist angeblich “Facebook”. Dem ist jedoch nicht so, denn dahinter verbirgt sich ein “Phishing-Versuch”. Das bedeutet, dass Internetkriminelle hier versuchen an die Zugangsdaten der FacebookNutzer zu kommen, um dann wiederum deren Konten auf Facebook zu übernehmen. In den letzten beiden Stunden wurden so bereits Hunderte Nutzer Opfer dieser Phishing-Attacke. Wir ersuchen daher diesen Bericht mit Euren Freunden zu teilen, damit nicht noch weitere Nutzer in die Falle tappen!

 

So lautet die E-Mail:

Von: Facebook
Gesendet: Donnerstag, 27. Juni 2013 22:29
An: XXX
Betreff: Facebook – Bitte bestätige deine Identität


Bitte bestätige deine Identität

Es sieht so aus, als wäre dein Konto nicht echt. Facebook ist eine Gemeinschaft, in der echte Menschen unter Verwendung ihrer wahren Identitäten Inhalte untereinander teilen und miteinander interagieren können.
Facebook erlaubt keine Konten, die:
Andere Personen nachahmen
Einen falschen Namen verwenden
Keine echte Person repräsentieren
Um wieder Zugriff auf dein Konto zu erhalten, führe bitte folgende Sicherheitskontrolle durch, damit deine Identität bestätigt und die Sicherheit auf Facebook gewährleistet wird.
Zur Verifizierung

So eine E-Mail kann so aussehen:

image

Kann auch so aussehen:

image

ACHTUNG: Die soeben genannten / aufgezeigten E-Mails stammen NICHT von FACEBOOK, sondern von Internetkriminellen!

Folgt man dem Link, der sich hinter “Zur Verifizierung” verbirgt, dann öffnet sich folgende Webseite:

image

Hätte man keine aktuelle Antivirensoftware, dann würde man zu dieser Seite weitergeleitet werden.

Im ersten Moment sieht diese aus, wie jene von “Facebook” und man solle hier erneut seine KONTODATEN eingeben um deinen Zugriff vom aktuellen Computer zu verifizieren!

Man achte auf die Domäne, denn diese lautet nicht “facebook.com” sondern “06.29.facebook-sicherheit.com” und diese ist NICHT VON FACEBOOK.

Würde man nun hier seine E-Mail / seine Telefonnummer und das Passwort eingeben, dann würden diese Zugangsdaten SOFORT an die Internetkriminellen weitergeleitet werden und diese hätte dann VOLLEN ZUGRIFF auf das Facebook-Konto des jeweiligen Nutzers.

Diese Warnung haben wir von unserer Antivirensoftware erhalten, nachdem wir auf “Zur Verifizierung” geklickt hatten!

Kaspersky Pure 3.0

-Mimikama unterstützen-