Die Polizei Essen warnt vor Anrufern, die einen hohen Geldgewinn versprechen und dazu auffordern, eine Summe an ein Sicherheitsunternehmen zu überweisen

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In letzter Zeit wird vermehrt festgestellt, dass Bürger in Essen und Mülheim an der Ruhr unaufgefordert von Unbekannten Personen angerufen werden.

In den Gesprächen wird ihnen glaubhaft gemacht, dass sie bei einer Lotterie oder einem Preisausschreiben Geld gewonnen zu haben.

Jedoch müsste eine Gebühr in drei- bis vierstelliger Höhe an das Sicherheitsunternehmen bezahlt werden.

Wird das Geld bezahlt wird man wiederholt angerufen mit der Aussage, dass ein Zahlendreher den eigentlich viel höheren Gewinn gemindert hätte und daher eine weitere Gebühr gezahlt werden muss (aus z.B. 48.000 Euro werden 84.000 Euro).

Das überwiesene Geld ist unwiderruflich weg, da das Geld ins Ausland transferiert und von dort in bar abgehoben wird.

Es wird ausdrücklich gewarnt, auf diese Betrugsmasche einzugehen und sich bei der Polizei zu melden.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Quelle: Polizei Essen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady