-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Im Erzgebirge und Dresden erbeuteten unbekannte Täter innerhalb kürzester Zeit PIN-Codes von “iTunes”- und “Steam”-Karten im Wert von mehreren 1.000 Euro.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Polizei Sachsen weist auf ihrer Facebook-Seite auf eine im Moment sehr aktuelle Betrugsmasche mit Prepaid- und Geschenkkarten hin!

Die Betrüger melden sich per Telefon und geben vor, die Codes der Geschenk- und Wertkarten überprüfen zu wollen.

Verkäufer und Händler aufgepasst!

Verkäufer solcher Karten sollen unter keinen Umständen PIN-Nummern an angebliche Geschenkkarten-Abteilungen von Marktzentralen übermitteln.

Bei solchen Telefonanrufen immer versichern, dass es sich beim Anrufenden wirklich um einen Firmenangehörigen handelt.

Im Zweifel immer den Chef oder die Polizei unter der Nummer 110 informieren.

Solche Betrüger zeichnen sich durch Erfindungsreichtum aus und nutzen sprachgewandt jede sich bietende Gelegenheit, um an das Geld anderer zu kommen.