Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH fordert Besitzer bestimmter Gasherde auf, kostenfrei das Anschlussteils ihres Gasherdes austauschen zu lassen, da bei diesen Gas austreten und somit ein Explosionsrisiko bestehen kann

- Sponsorenliebe | Werbung -

Über Gas Cooking Saftey wird zu einer freiwilligen Sicherheitsmaßnahme geraten, da die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH hat bei einer Sicherheitsprüfung festgestellt hat, dass bei bestimmten Gas Standherden im Produktionszeitrahmen von Januar 2009 bis Oktober 2011, in seltenen Fällen zu einer Beschädigung eines Gasanschlussteils kommen kann.

In äußerst seltenen Fällen, kann dies zur Explosion führen.
image
Quelle: gascookingsafety.com

Betroffene werden aufgefordert, den folgenden Sicherheitshinweis zu befolgen:

Um jegliche Gefahr zu vermeiden, sollten Besitzer eines betroffenen Gerätes bis zum Austausch des Anschlussteiles die Gaszufuhr zum Gerät abdrehen und es nicht mehr benutzen!

Bosch und Siemens bietet hierzu einen kostenfreien Austausch des Anschlussteiles durch einen autorisierten Servicetechniker an.

Der Austausch wird vor Ort beim Besitzer durchgeführt, sodass für den Kunden weder Kosten noch ein weiterer Aufwand entsteht und das Problem vollständig behebt.

Auf der Website Gas Cooking Safety kann man sein Gerät per Modell- und Chargennummer selbstständig überprüfen und somit feststellen, ob das Gerät betroffen ist.

Quelle: Gas Cooking Saftey

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady