Die Qualitätssicherung der Firma GOK hat eine Undichtheit an zwei Typen von Kupplungsventilen festgestellt. Als Vorsichtsmaßnahme fordert der Regler- und Armaturenhersteller alle Anwender auf, die betroffenen Kupplungsventile zu tauschen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Einsatzfelder der Kupplungsventile sind in Flüssiggasanlagen in der Industrie, in Freizeitfahrzeugen wie Caravan und Wohnmobil sowie in anderen privaten und gewerblichen Flüssiggasanlagen.

Betroffene Produkte:

Typenkennzeichnung: Kupplungsventil Typ SKU 03415
Typenkennzeichnung: Abzweig-Kupplungsventil Typ SKU 03420
Baujahr: Januar 2016 bis Januar 2017
Codierung: 01.2016 bis 01.2017

gok ventil
Quelle: GOK

Die Wahrscheinlichkeit, dass Schäden infolge einer Undichtheit auftreten, ist gering. Derzeit liegen keine Meldungen über Schäden aufgrund undichter Kupplungsventile vor.

Da aber im ungünstigsten Fall während des Betriebs unkontrolliert Gas aus der Anlage austreten, sich sammeln und zu Verpuffungen führen kann, müssen die Kupplungsventile getauscht werden.

Der Regler- und Armaturenhersteller unterstützt die Anwender bei der Austauschaktion und sichert ein anwenderfreundliches Vorgehen zu.

Mitarbeiter von GOK beraten und geben Handlungsempfehlungen, welche Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen sind und wie der Austausch erfolgt.

Kunden können sich entweder per Telefon oder E-Mail an GOK wenden:

• Service-Hotline: +49-9332-404-774
• E-Mail: [email protected]

Quelle: GOK

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady