- Sponsorenliebe | Werbung -

Wieder einmal versuchen Internet-Betrüger an die Daten der Facebook-Nutzer zu gelangen. In diesem Falle, haben sie es auf Administratoren von Facebook-SEITEN abgesehen! Wie immer in solchen Fällen, werden diese mittels einer Nachricht versendet.

Um diese Nachricht geht es:

We have received many reports in recent times for the posts of your fan page. Please review your page activity after that you have violated our terms.

Die Nachricht im Wortlaut:

We have received many reports in recent times for the posts of your fan page. Please review your page activity after that you have violated our terms.

If you think this a mistake, please verify your page on the link below. This would indicate that your page does not have a violation in terms of use.

[Link zu einer APP]

Note: If within 48 hours, you have not verified your page on our link, the you have ignored our notifications.

Sincerly,
Facebook Support Team

Vom Sinn her steht hier, dass einige Statusbeiträge von der jeweiligen Seite gemeldet wurden und das diese gemeldeten Beiträge gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook verstoßen. Ist man nun der Meinung, dass man NICHT gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hat, dann soll man dem Link folgen.

ACHTUNG!

1) Diese Nachricht ist NICHT von Facebook!

2) Klickt man auf den Link, dann führt diese zu einer APP. Hier wird eine extern gehostet Seite angezeigt.

image

Gibt hier nun ein Nutzer seinen NAMEN, seine MAILADRESSE, sein Facebook-PASSWORT, sowie die URL seiner SEITE auf Facebook ein, dann werden diese Daten an die Betrüger übersendet.

Diese melden sich danach mit den DATEN an, ÄNDERN das PASSWORT und ÜBERNEHMEN das Konto.

Hat der User alles eingegeben, dann öffnet sich diese Seite:

image

Hier steht:

Facebook Pages – Get Verified

Thank you for contacting Facebook.

We will review your appeal as soon as possible and we will only get in touch with you if we need more information.

Vom Sinn her bedeutet das, dass Facebook die Beschwerde so rasch als möglich überprüfen – und das Facebook mit dem User in Kontakt treten wird, sollten sie weitere Informationen benötigen.

Natürlich stimmt das nicht. In diesem Moment wurde das Konto bereits von den Betrügern übernommen.

Wer steckt hinter dieser Nachricht?

In 90% der Fälle stecken Nutzer aus dem Arabischen Raum hinter solchen Profilen.

image

Solche User versuchen in letzte Zeit auch vermehrt sich in Gruppen einzuschleichen. Meist posten sie dann Verweise zu den bereist bekannten [SHOCKING] Videos oder befreunden sich mit Mitgliedern aus Gruppen um dann eben o.a. Nachrichten zu verteilen!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady