Falsche Polizeibeamte am Telefon/Ordnungshüter warnen vor Betrügern

- Sponsorenliebe | Werbung -

In den vergangenen Tagen bekamen mehrere Bischofsheimer Bürger Telefonanrufe von einem angeblichen Polizeibeamten.

Hierbei wurde auf den Displays der Angerufenen offensichtlich durch eine technische Manipulation die Rufnummer 06144/110 angezeigt.

Der falsche Polizist erkundigte sich nach Erspartem, Kontoverbindungen, Bargeld und Wertgegenständen und versuchte zudem herauszufinden, ob die Menschen am anderen Ende der Leitung alleine leben.

Im Fall einer 72-Seniorin aus Bischofsheim, forderte der Betrüger die Frau am Montag (18.07.) auf, eine größere Geldsumme bei der Bank abzuheben und zu Hause aufzubewahren, weil das Vermögen dort angeblich sicherer verwahrt sei.


SPONSORED AD


Die 72-Jährige wurde misstrauisch und verständigte die richtigen Beamten.

Die Ordnungshüter warnen:

„Die Polizei wird Ihnen am Telefon niemals Fragen zu privaten Verhältnissen oder zu Ihren Vermögensverhältnissen stellen und warnt eindringlich davor, diese zu beantworten. Beenden Sie am besten sofort das Gespräch! Beim geringsten Zweifel rufen Sie bitte umgehend die „richtige“ Polizei unter der Notrufnummer 110 an!“

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady