Hannover – Gestern Morgen, 04.09.2017, gegen 10:50 Uhr, ist eine 69-Jährige durch Unbekannte mit angeblich am Boden liegendem Münzgeld abgelenkt und dann bestohlen worden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die in ihrem Pkw sitzende Seniorin auf dem Parkplatz eines Marktes an der Eitzer Föhre in Mellendorf durch einen unbekannten Mann angesprochen und auf hinter dem Fahrzeug liegendes Geld hingewiesen. Während sich die Dame auf die Suche nach den angeblich verlorenen Münzen begab, entwendete ein zwischenzeitlich hinzugekommener, zweiter Täter unbemerkt ihre im Auto befindliche Handtasche.

Beschreibung

Der kommunikative Hauptakteur ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa 40 Jahre alt und von südeuropäischem Erscheinungsbild. Er hat braunes Haar und spricht akzentfreies Deutsch. Während der Tat trug er eine helle Hose und eine braune Jacke.

Der Polizei sind im August drei ähnliche Taten in Fuhrberg, Mellendorf und Langenhagen bekannt geworden. Die Ermittler warnen daher ausdrücklich vor dieser Masche!

Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

Trickdiebe sind erfinderisch! Ablenkung ist eine von vielen ihrer Maschen, um an Geld und Wertgegenstände zu kommen.

Lassen Sie ihre Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt.

Quelle: Polizeidirektion Hannover

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady