-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Facebook ist kostenlos. Jeder kann eine Seite oder ein Profil eröffnen. Selbst Firmen müssen nicht zahlen, wenn sie sich einen Account anlegen. Doch ein paar findige Gesellen verkaufen jetzt Premium-Mitgliedschaften.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Diese Mitgliedschaften beziehen sich jedoch nicht auf Facebook selbst, sondern, und dass ist der eigentlich irrwitzige Punkt, auf einzelne Gruppen bei Facebook. Hier kann man sich eine Art Bevorzugung im Abo bestellen.

pre1

Das ist kein Scherz, hier wird tatsächlich damit geworben, gegen Bezahlung ein freies Recht auf posten innerhalb einer Gruppe zu kaufen.

Du willst Deine Beiträge sofort und unverzüglich online haben?
Du willst nicht warten, bis einer der Administratoren endlich Deinen Beitrag freischaltet?
Du willst, dass Dein Beitrag automatisch freigeschaltet wird?
Dann werde JETZT Premium Mitglied und Du wirst frei geschaltet für das automatische Posten.
Der Premium Zugang wird derzeit mit EUR 11,90 incl. Ust berechnet.
Bei Interesse kontaktieren Sie uns auf: […]

Genau dieser Text prangt als fixierter Eingangstext in einer Gruppe, die sich als gewerblich orientierte Add- und Likebörse gibt.

Wie funktioniert das?

Es gibt in Gruppen die Funktion, neue Beiträge einer manuellen Freischaltung der Administratoren zu unterziehen. Das ist insofern sinnvoll, dass dann Spam oder ungewollte Beiträge vermieden werden. Nachteil für die Nutzer: ein Beitrag erscheint unter Umständen nicht direkt, bzw. ist der Willkür der Administratoren unterworfen.

pre2

Die Administratoren der jeweiligen Gruppen, in denen diese Funktion gewählt wurde, bekommen nun bei jedem neu erstellten Beitrag eine Nachricht, dass der Beitrag genehmigt werden soll. Hier kann man nun bestätigen, ablehnen oder gar einen Nutzer ganz blockieren.

Das ist soweit nicht sehr spektakulär. Was jedoch nun eingeblendet wird, ist wesentlich interessanter und scheint ein paar ganz clevere Burschen zu einem Geschäftsmodell inspiriert zu haben:

pre3

Die automatische Bestätigung

Der Administrator bekommt nun die Möglichkeit, dieses Nutzer freizuschalten, so dass die Beiträge des Nutzers nicht mehr genehmigt werden müssen. Die Beiträge erscheinen also direkt und ungefiltert.

Genau diese Funktion lassen sich nun die Administratoren der eingangs erwähnten Gruppe bezahlen. Das Gruppenmitglied entrichtet 11,90 € und dafür bestätigt der Administrator, dass ab diesem Zeitpunkt alle Beiträge innerhalb dieser Gruppe automatisch bestätigt werden. Die Leistungen, welche die Nutzer in dieser Gruppe dann bekommen, bzw. in Anspruch nehmen dürfen, werden in der Gruppenbeschreibung beschrieben:

In dieser Gruppe ist es grundsätzlich erlaubt zu werben, wenn das zu Bewerbende nicht gegen geltendes Recht und die Guten Sitten verstößt.
* finden Sie neue Kontakte, Privat oder geschäftlich…
* teilen Sie Ihre Seite für gegebenenfalls mehr Likes…
* teilen Sie Ihre Bilder…
* werben Sie für Ihr Produkt, Projekt, Objekt…
* werben Sie für Ihre Webseite, FB Seite, Musik, Videos…

Irre!

Wenn man nun diese Gruppe anschaut, tummeln sich dort fast ausschließlich Werbeeinträge aller Art:

pre4

Ob nun auch alle dieser Personen einen Geldbetrag entrichtet haben, um in dieser Gruppe selbstständig Beiträge setzen zu können, ist nicht zu erkennen. Falls doch, dann dann ist hier viel Geld im Spiel. Ob es sich lohnt, diesen Beitrag in der Gruppe zu entrichten, ist recht fragwürdig, so wie auch der Erfolg, den sich die Unternehmen erhoffen, die in dieser Gruppe so ihre Beiträge hinterlassen.

Autor: Andre, mimikama.at