-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Und los geht es, es war auch kaum anders zu erwarten. Im Zeitalter von Fake-News und anonymen Unruhestiftern ist es nicht die Frage OB, sondern WIE SCHNELL die ersten Stimmen auftauchen, dass es einen Wahlbetrug bei der Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich gegeben haben soll.

Ganz vorne dabei unsere alter “Freund” von Anonymousnews.ru. Es scheint wohl ein besonderes Bedürfnis zu sein, hier wieder eine Unruhe stiften zu wolle.

image

BLÖDSINN!

Hier wird behauptet:

“Zu diese Zeitpunkt liegt Norbert Hofer mit 53% klar seinem Kontrahenten mit 46%. Doch keine 20 Minuten später verkünden Medien, dass Alexander van der Bellen die Wahl gewonnen hat “

Beweisen soll dies ein Video von Euronews, welches man u.a. hier auf YouTube findet:

Bei diesem Video sind uns sofort 2 Punkte aufgefallen.

Einerseits fällt hier die UHRZEIT auf, andererseits auch die Markierung des Bundeslandes VORARLBERG!

Bei Vorarlberg handelt es sich um das Bundesland, mit der zweit geringsten Bevölkerungszahl mit lediglich 271.687 Wahlberechtigten. Gleichzeitig sagt die Eingeblendete Uhrzeit, dass es sich um ein sehr frühes Ergebnis handel muss, welches die Auszählung weniger Stimmen darstellt. Und eben lediglich aus Vorarlberg.

image

Eine andere Fundstelle auf Youtube, hier findet man die folgende Aussage:

Veröffentlicht am 04.12.2016
laut Euronews LIVE war Norbert Hofer um 16:53 Uhr mit 53,5% Sieger – seht selbst.
Übrigens – der Originallink wurde bereits entfernt – ALSO – TEILEN,TEILEN,TEILEN – Danke 😉

Das kann gar nicht sein, denn zu diesem Zeitpunkt (16:53) war man noch damit beschäftigt, die Stimmen in die Datenbank einzugeben.

Das von Euronews gefilmte Material zeigt hier mit Sicherheit nicht die ERSTE HOCHRECHNUNG an, sondern eher die ersten Auszählungsergebnisse!

JA, zu diesem Zeitpunkt liegt Norbert Hofer vorne, aber um 17 Uhr waren erst knapp die Hälfte der Stimmen ausgezählt, allerdings vorwiegend aus ländlichen Regionen.

Die meisten Landeshauptstädte, unter anderem auch Graz und Wien, fehlten noch. In diesen schnitt Van der Bellen deutlich besser ab. Zudem werden in den auf Basis von statistischen Methoden erstellten Hochrechnungen auch die noch nicht ausgezählten 700.000 Briefwahlstimmen berücksichtigt.

Auch die FPÖ hat bereits ausgeschlossen, dass sie die Wahl anfechten werden, da nach ihrer Ansicht keine Manipulation vorliegt.

Dies Bestätigung erhielten wir auch von unserem Bundeskanzleramt:


Nachtrag:

Euronews räumt fehlende Erklärung ein

Auf Twitter hat sich Euronews zu den Bildern geäußert, welche als angeblicher Beweis für eine Manipulation gesehen werden. Euronews sagt klipp und klar (hier):

Das war Zwischenstand 17 Uhr, keine Hochrechnung. Habens nicht gut erklärt. Sorry! Kein Wahlbetrug. Nur wir sind schuld.

image

Und wir halten dies so wie unser Bundeskanzleramt und dies sollte generell für Fakes gelten:

Bitte lassen Sie sich nicht von solchen Unruhestiftern instrumentalisieren

-Mimikama unterstützen-