Dateien in Gefahr – Vorsicht vor Windows 10 Oktober-Update

Von | 4. Oktober 2018, 14:02

Am 2. Oktober war wieder Microsoft-Patchday. Doch das diesmonatige Update kann zu großem Datenverlust führen!

Seit wenigen Tagen bekommen Nutzer von Windows 10 das neue Update 1809. Jedoch berichten viele Nutzer von einer schwerwiegenden Folge: Deren Dokumente, Fotos und Videos sind plötzlich weg!

Üblicherweise werden Dateien, welche unter „Eigene Dateien“ unter Windows 10 gespeichert werden, auch auf OneDrive, dem Cloudspeicher von Microsoft, gesichert. Doch längst nicht Jeder nutzt diesen Service. Und genau diese Nutzer könnten durch das neue Update ihre Daten verlieren.

So berichtet ein Nutzer in der Microsoft Community, dass er nach dem Update 220 GB an Dateien verloren hat. Die Ordner waren alle noch da, die Dateien in den Ordnern jedoch nicht mehr.

Doch ist dies kein Einzelfall, immer mehr Nutzer melden dieses Problem:

Quelle: Twitter

Quelle: Twitter

Quelle: Twitter

Quelle: Twitter

Nicht nur auf Twitter, sondern auch auf Reddit häufen sich die Beschwerden:

Quelle: Reddit

Quelle: Reddit

Unser Ratschlag

Sichert baldmöglichst eure Dateien in einem anderen Ordner außerhalb der „Eigene Dateien“ oder verwendet einen Cloudspeicher. Noch ist unsicher, ob nicht auch Nutzer von OneDrive betroffen sein könnten, weswegen eine Datensicherung auf jeden Fall anzuraten ist.

Wie findet man am schnellsten alle betroffenen Dateien?

1. Windows-Taste und i drücken (Einstellungen)
2. Auf Personalisierung klicken
3. Designs klicken
4. Desktopsymboleinstellungen klicken
5. Haken bei Benutzerdateien setzen
6. Auf dem Desktop hat man nun das Ordner-Symbol, dieses anklicken

Alle Dateien hinter diesem Ordner-Symbol sind betroffen und gehören zu den „Eigene Dateien“. Diesen sollte man so oder so immer wieder mal sichern!

(Danke an Jörg Treffler für die Ergänzung)

Update 6.10.2018

Microsoft hat das Rollout des Updates 1809 nun vorerst gestoppt.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -