Wismar – Die Polizeiinspektion Wismar warnt vor Trickdieben an der Haustür.

- Sponsorenliebe | Werbung -

In Wismar Wendorf verschafften sich am Montag eine männliche und eine weibliche Person unter einem Vorwand, Vertreter eines Versorgungsbetriebes zu sein, Zutritt zur Wohnung eines 78-Jährigen. Nachdem die beiden die Wohnung nach ca. 45 Minuten verlassen hatten, bemerkte der Mann den Diebstahl seines Tablets.

Trickdiebe handeln oftmals nach diesem Muster, sodass die Polizei erneut davor warnt. Wenn die Täter es in die Wohnung geschafft haben, versuchen sie mittels einer Finte, wie beispielsweise ein Glas Wasser zu benötigen, das Opfer abzulenken und nutzen diese Gelegenheit nach Bargeld oder anderen Wertgegenständen zu suchen.

Lassen Sie daher keine Fremden in die Wohnung!

Ziehen sie Nachbarn oder Vertrauenspersonen hinzu, damit die Personen nicht unbeobachtet bleiben. Bestellen Sie gegebenenfalls die Besucher zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Vertrauensperson nicht sofort unterstützen kann! Bei einer hilfebedürftigen Lage machen Sie das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Glas Wasser) hinauszureichen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeiinspektion Wismar