Zwei Unbekannte haben sich als Schornsteinfeger ausgegeben und einen älteren Mann in seinem Haus bestohlen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ein 83-jähriger Norderstedter ist am vergangenen Mittwoch gegen 15:30 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten die Tatverdächtigen an der Haustür des späteren Opfers geklingelt und angegeben, den Schornstein überprüfen zu wollen. Im Erdgeschoss verwickelte dann einer der Tatverdächtigen den 83-Jährigen in ein Gespräch, während sich der zweite allein und unbeaufsichtigt in das Obergeschoss begab.

Nach angeblich ausgeführter Handwerkerleistung forderten die Tatverdächtigen anschließend so energisch mehrere hundert Euro ein, dass eine Nachbarin durch das Anschreien des Opfers aufmerksam wurde und die Tatverdächtigen zur Rede stellte.

Diese entfernten sich daraufhin zu Fuß, ohne den geforderten Betrag erbeutet zu haben, in südliche Richtung.

Später stellte der ältere Bewohner fest, dass das Obergeschoss durchsucht worden war. Angaben zum Diebesgut und zur Schadenshöhe sind derzeit noch unklar.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

1. Person

  • männlich
  • ca. 30 Jahre alt
  • ca. 1,60 m – 1,70 m groß
  • braune Augen, Segelohren, gebräunte Haut, Brillenträger
  • bekleidet mit einer Arbeitshose, einem dunklem Shirt und einer schwarzen Arbeitsweste aus Cord
  • trug einen Werkzeugkoffer mit sich und sprach fließend deutsch

2. Person

  • männlich
  • ca. 30 Jahre alt
  • ca. 1,75 m – 1,80 m groß
  • dick
  • blondes, längeres Haar, spitzes Kinn, Brillenträger
  • bekleidet mit einem blauen Langarmshirt und einer Cap

Vor dem Haus des Opfers soll sich weiterhin ein weißes Fahrzeug, vermutlich VW Caddy, mit auswärtigem Kennzeichen befunden haben, dass fluchtartig weggefahren sei, als die Tatverdächtigen sich entfernten. Angaben zum Fahrer konnten nicht gemacht werden. Ob dieses Fahrzeug mit der Tat im Zusammenhang steht, ist bisher unklar.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei waren nicht erfolgreich. Daher werden nun Zeugen gebeten, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang, den Tatverdächtigen oder dem beschriebenen Fahrzeug machen können, sich bei der Kriminalpolizei Norderstedt unter 040/528060 zu melden.

Bereits drei Stunden vorher wurde gegen 12 Uhr in Pinneberg ein Trickdiebstahl gemeldet. In der Berliner Straße verschaffte sich ein Unbekannter unter dem Vorwand, das Wasser abstellen und die Heizungsanlage entlüften zu müssen, Zutritt zum Haus einer 86-Jährigen und stahl dabei eine Geldbörse mit einem niedrigen, dreistelligen Bargeldbetrag.

Der Tatverdächtige wird hier als etwa 40-jähriger, ca. 1,75 m – 1,80 m großer, blonder Mann beschrieben. Er soll eine Arbeitshose mit Gummistiefeln, Gummihandschuhe und eine Mütze getragen haben. Weiterhin habe der Unbekannte einen gelben Lappen bei sich gehabt.

Hinweise in dieser Sache bitte an die Kriminalpolizei Pinneberg unter 04101-2020.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang erneut zu besonderer Vorsicht.

  • Lassen Sie keine unbekannten Personen in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus.
  • Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher, indem Sie sie laut ansprechen und um Hilfe rufen.
  • Informieren Sie die Polizei zeitnah über den Notruf 110, sofern Ihnen eine Situation verdächtig vorkommt.
-Mimikama unterstützen-