Produktempfehlung: Kaspersky lab

Getarnt und getäuscht: Betrüger geben sich als “1&1 aus und versenden im Namen von 1&1 Malware. Wir warnen daher vor der folgenden E-Mail!

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wichtiger Hinweis: Erwähnte Firma (1&1) hat mit der Betrugsmasche nichts zu tun. Sie selbst wurden hier Opfer, indem ihr Name missbräuchlich verwendet wird, um Nutzer in die Falle zu locken!

image

Der Inhalt dieser Mail lautet im barrierefreien Klartext:

Sehr geehrte,

heute erhalten Sie Ihre Rechnung vom 23.07.2016 für Ihr Produkt 1&1 Starter. Sie finden diese im Anhang als PDF-Datei.

Damit Sie Ihre Rechnung lesen und ausdrucken können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sie können ihn hier kostenlos herunterladen.

Der Rechnungsbetrag in Höhe von 784,93 EUR wird am 23.07.2016 von Ihrem Konto abgebucht.

Ist die hinterlegte Bankverbindung noch aktuell? Sie können diese im 1&1 Control-Center prüfen und ändern.

Weitere Informationen zu Ihrem Vertrag finden Sie im 1&1 Control-Center.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit 1&1.

Wer mit dieser Mail die normale monatliche Rechnung per PDF erwartet, wird schwer getäuscht!


SPONSORED AD


Perfide: täuschender Dateiname!

Um den Eindruck zu erwecken, es handle sich um eine harmlose PDF im Anhang, wurde ein wenig am Dateinamen gespielt: dieser trägt lediglich die vermeintliche Endung .pdf, ist jedoch eine JavaScript Datei “Rechnung n. 50-2016 (Rechnung vom 23.07.2016).pdf.js”

An dieser Stelle merken: IMMER das Kürzel hinter dem letzten Punkt weißt auf die Beschaffenheit hin, hierbei ist es eine .js. Doch auch hier gilt Vorsicht: in manchen Fällen blendet Windows das Dateikürzel aus, so dass hier nicht direkt erkannt werden kann, um was es sich genau handelt. Wir empfehlen daher, die Dateiendungen immer eingeblendet zu lassen (Anleitung von Microsoft dazu hier)

Ein Trojaner

Im Test: Kaspersky Internet Security löscht die Malware direkt und vermeldet einen Trojanerfund.

image
(60 Tage Kaspersky Internet Security Multi-Device 2016 testen hier klicken)

Daher die Warnung an alle 1&1 Kunden: wer sich nicht sicher ist, ob die empfangene Rechnung echt oder eine gefährliche Fälschung ist, sollte sich per Hand in das Kontrollcenter bei 1&1 einloggen und dort die Rechnungsübersicht nutzen.

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme, die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert.

Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

Der verräterischste aller Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .scr/ .exe Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!), sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.
2) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw. Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Dein Mail-Account versendet selber diese Mails?

Solltest Du Unmengen an Fehlermeldungen bekommen, dass Deine E-Mails nicht beim Empfänger angekommen sind (und das im Minutentakt), dann ist Dein Rechner infiziert und in einem Botnet aktiv.
Auch hier umgehend den PC prüfen und gegebenenfalls einen Experten vor Ort zu RateEine weitere Alternative bietet der Einsatz der NOTFALL CD von Kaspersky