Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Was wie eine gut gemeinte Warnung aussieht, schlägt am Ende mitten ins Gesicht! Unbekannte nutzen an dieser Stelle die Befürchtungen von Facebooknutzern aus und behaupten, dass es eine Profilkopie des eigenen Accounts gäbe, welche Fotos von einem selbst teilt und auch wahllos Nachrichten verschicke.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Da man ja um den eigenen Ruf bemüht ist, kann so ein vermeintlich freundlicher Hinweis schon irritieren. Dort liest man dann:

Hallo
Ich glaube du hast eine FakeSeite!! Jemand namens Otto hat ne seite erstellt, mit 6 fotos von dir und verschickt ueberall Nachrichten,

http:// www. ott**langer .tk

hier sind deine fotos (links auf ALBUMS und dann auf deinen Fotos klicken und melden)

die seite ist mit facebook sychronisiert
Oder gehört Ihnen die Seite ?
„dein email steht auch an der Seite

Freundliche Grussl,
Joachim

Nicht reagieren!

Bitte nicht in Panik verfallen und der Neugier verfallen. Diese E-Mail ist eine Lüge, dieses beschriebene Profilkopie gibt es nicht. Bei dem Aufruf der genannten Webseite schlagt beispielsweise auch unser Kaspersky Internet Security an und erkennt darin eine Phishing-Webseite.

image

Tatsächlich stellt die verlinkte Webseite einen vermeintlichen Facebook-Login dar. Es handelt sich jedoch um eine Fälschung, bei der man die eigenen Logindaten in die Hände von Betrüger legt und damit dann den eigenen Facebook-Account letztendlich WIRKLICH an Betrüger verliert.

Bitte reagiert daher nicht auf die oben gezeigte E-Mail und gebt erst recht keine Daten auf der gefälschten Webseite ein.

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady