Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Aktuell bekommen wir Meldungen über einen Link der sich scheinbar per Chat/FB Nachrichten verteilt.
Hier zeigen wir euch was dahinter steckt.

 

 

 

 

 

https://www.facebook.com/viideosface/app_xxxxxxxxxxxx

Wie uns berichtet wird tauchen bei einigen Nutzern merkwürdige Links im Chat auf wenn sie ihre gerade getippte Nachricht senden. Hinter diesen Links verbirgt sich eine Facebook App (per iFrame eingebundene Canvaspage) auf der es das Video einer Orgie zu sehen geben soll.

Klickt man nun dieses Video an so erscheint eine Fehlermeldung auf Portugiesisch.
Diese teilt dem Nutzer mit das er zum betrachten des Videos eine neue Version des Flash Players benötigt.

Klickt man hier nochmals öffnet sich eine nachgebaute Adobe Seite ebenfalls in portugiesischer Sprache.

Wird versucht über diese Seite den Flash Player zu installieren so nistet sich eine Browsererweiterung mit dem Namen „Plugin“ im Browser des Nutzers ein. Dies ist  kein Plugin von Adobe!
Wir nehmen an das eben diese Erweiterung für das Versenden des Links verantwortlich ist.

Betroffene sollten daher unbedingt umgehend ihre Browsererweiterungen prüfen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady