Doppelter Schaden ist hier das Ergebnis und wir können nur warnen, denn diese dümmliche Mitteilungen haben nur ein Ziel: Internetnutzer sollen verunsichert und abgezockt werden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Eine freundliche Seite über PC-Support und Microsoft Spezialisten. Eine Support-Telefonnummer, alles sieht so kompetent aus. Und wenn man die Seite verlassen will, erscheint eine Warnung:

“Wichtig Sie könnten Spyware der Adware haben. Bitte rufen Sie 02056 9889347 an um jegliche Schäden an ihrem Computer oder zu verhindern oder zu beseitigen.”

Nein, bitte auf keinen Fall diese Nummer anrufen, denn was hinter dieser Nummer lauert, ist kein Microsoft Support, sondern eine teure Falle.

image

Ihr Ziel ist es, sich Zugang zum Computer zu verschaffen.

In der Regel bieten sie an, die Computerprobleme durch diesen Zugriff zu beheben. Dabei wird Fremdwartungssoftware verwendet, die auch von tatsächlichen Computerexperten eingesetzt wird. Um den Geschädigten zu beweisen, dass der Computer gefährdet ist, wird den Geschädigten etwa die Ereignisanzeige eingeblendet, die oft eine Vielzahl von Fehlern und Warnmeldungen anzeigt.


SPONSORED AD

Die im Screenshot eingeblendete Nummer gehört zu einem dieser verdächtigen Dienste: Ein Kommentar auf Tellows offenbart hier im Grunde genommen schon die ganzen Machenschaften, die hinter dieser Nummer stecken. Hier der Kommentar in ganzer Länge: [sic]


Gemeldet hat sich eine Firma solidtech, welche angeblich im Auftrag von Microsoft Fernwartung für virenbefallene Syteme durchführt. Im Laufe des Gesprächs wird man dann dazu aufgefordert eine Fernwartungssoftware (entweder logmein123.com oder teamviewer.com) herunterzuladen.
Damit erhält der vermeintliche „Techniker“ VOLLEN ZUGANG auf den Computer des Opfers. Dem Opfer wird dann, meist durch Aufrufen der msconfig, klar gemacht, dass der Computer infiziert ist. Daraufhin wird man dazu aufgefordert, die Reparatur des PC’s gegen eine gewisse Summe durch den „Techniker“ durchführen zu lassen (zwischen 149 und 499€ war schon alles dabei).

Bezahlen muss man sofort via pay pal oder sofortüberweisung. Da der „Techniker“ mithilfe der Fernwartungssoftware den Bezahlprozess mitverfolgen kann, erhält er nahzu sämtliche persönlichen Daten bis hin zur Kreditkartennummer. Außerdem läd er mithilfe dieser Software persönliche Daten von dem Computer des Opfers herunter. Dabei wird folgende IP Adresse erkennbar/benutzt: 224.0.0.252 oder 239.0.0.252. Diese IP gehört zu einem Callcenter in Indien.

Da die „Techniker“ relativ gut Deutsch sprechen gibt es wahrscheinlich auch noch ein Callcenter im europäischen Ausland. Falls Sie einen Anruf von dieser Nummer (wahlweise auch 03056796528 bzw. 020589757629) bekommen legen sie einfach auf. Der echte Microsoft Support ruft seine Kunden sogut wie nie von selbst an.

Falls die Nummer in Verbindung mit einem Pop- Up in Ihrem Browser auftaucht, installieren Sie einen guten Ad Blocker.
Das Problem ist in den USA bzw. im englischsprachigen Raum schon lange als „Scamming“ bekannt. Eine einfache google Suche bringt die genügend aussagekräftige Ergebnisse.


Siehe: Tellows

Doppelter Schaden

Ebenso berichtete der Verein “Deutschland sicher im Netz e.V.” von exakt so einer Variante und machte nochmals deutlich, dass die Mitarbeiter dieser angeblichen “Pannendienste” ernsthafte Schäden hinterlassen – und das in doppelter Weise: zunächst der monetäre Schaden weil man ihnen Geld gezahlt hat, dann noch ein sekundärer wirtschaftlicher Schaden, weil er Pannendienst den PC so dermaßen verwurschtelt hat, dass dieser neu aufgesetzt werden muss.

Eine sehr ähnliche Variante dieses Betruges sind die Anrufe der angeblichen Microsoft Mitarbeiter, vor denen wir schon seit langen warnen.

-Mimikama unterstützen-