Irgendeinen Grund muss es ja haben, solch einen langen Kettenbrief zu schreiben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama: Information

Es ist zwar kein beängstigender Kettenbrief, sondern eher einer dieser nervigen “Glückskeks”-Kettenbriefe.

image

Die Kettenbrief in seiner ganzen Länge kautet:

Drück dir die Daumen
Lies mal …
aber s’dauert ….
Viel Spaß 🙂 wir probieren es

Bitte lies diese Mail bis unten durch!!

Mit Liebe ist ALLES möglich!

Diese Mail wurde an Dich geschickt, damit Du Glück hast.

Das Original ist in Neuseeland und neunmal um die Welt gereist.

Jetzt wurde das Glück an Dich gesandt.

Du wirst Glück haben, innerhalb der nächsten vier Tage, nachdem Du diese Mail erhalten hast.

Um Dein Glück zu erhalten solltest Du die Mail allerdings weitersenden.

Das ist kein Witz und auch keine kommerzielle  Kettenmail!

Du wirst Glück erhalten
(per Post!?).

Sende Kopien an Menschen, von denen Du meinst, dass sie Glück brauchen können.

Sende kein Geld, denn das menschliche Los hat keinen Preis!

Behalte diese Mail nicht in Deinem Besitz.

Du solltest es innerhalb von 96 Stunden nach Erhalt weitersenden.

Innerhalb weniger (4) Tage gibt es mit Sicherheit eine Überraschung.

Sogar, wenn Du nicht abergläubisch bist.

Achte bitte auf folgendes:

Björn Besser lernte seine beste Freundin auf der ganzen Welt kennen.
Er ist sehr glücklich darüber.

Constantin Dies erhielt diese Mail 1993, Er bat seine Sekretärin zehn Kopien zu versenden.
Einige Tage später gewann er im Lotto.

Ein anderer erhielt diese Mail und vergaß sie innerhalb von 96 Stunden zu verschicken.
Er verlor seinen Job. Nachdem er diese Mail
wieder gefunden hatte, kopierte er sie zehnmal und verschickte sie.
Er erhielt nach einigen Tagen eine bessere Arbeitsstelle.

Ein Offizier erhielt 47 Millionen Pfund.

Jou Ekat kam zu 40 Millionen Pfund, verlor dieses Geld jedoch trotzdem, weil er diese Mail nicht weitergegeben hatte.

Darlon Falcheid glaubte! nicht an diese Mail und löschte sie.
Einige Tage später verstarb er.

1987 bekam eine junge
Frau aus Kalifornien diese Mail, die mittlerweile undeutlich und fast unleserlich geworden war. Sie
versprach, diese Mail neu zu schreiben und
weiterzusenden.
Sie hat sie jedoch liegen gelassen und wollte es später machen. Daraufhin wurde sie mit
diversen Problemen konfrontiert. Unter anderem mit teuren Reparaturen an Ihrem Auto. Die Mail verließ
Ihre Hände nicht innerhalb von 96 Stunden.
Letztlich schrieb sie sie neu und bekam ein neues Auto.

Denke daran, ignoriere diese Mail nicht. Es ist ein Privileg, sie erhalten zu haben.
Diese Mail wurde durch
jemanden gesandt, der Dir Glück wünscht! P.S. Dies ist keine Mail mit Geldumlauf. Es ist lediglich ein Angebot positiver Energie und darum diese mit der
daran gebunden Glücksform zu verbinden.
Auch bei dieser Verbindung durch Gedankenkraft kann ein Effekt entstehen.
Also VIEL GLÜCK. Sollte Dir soviel Glück
widerfahren dass Du es alleine nicht aushältst, teile es mit anderen Menschen… Viel Glück! SEHR WICHTIG
NOCH ETWAS AM SCHLUSS! Die Mail wurde von einem
Schüler in Karlsruhe, Deutschland, am 14.April 2001 wieder leserlich gemacht, weil durch das Weitersenden lauter Fehler in der Mail waren.

Du musst diese Mail an 10 Leute schicken, vergiss es nicht.
Und NICHT an mich zurück!

Ps.:du bist ein Mensch
der viel Glück verdient hat

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Neu? Nein!

Tatsächlich handelt es sich hierbei nicht um einen neuen Text, auch wenn dieser auf einmal wieder aus der Versenkung gekommen ist. Die älteste auffindbare Quelle dieses Textes geht auf das Jahr 2007 zurück, also 2 Jahre bevor WhatsApp entstanden ist.

image
(Screenshot: Forum Allmystery)

Na, vielen Dank, dass dieser Text auch bei WhatsApp unterwegs ist.

-Mimikama unterstützen-