Nach dem schweren Unfall in Odenkirchen, bei dem ein 8-Jähriger Junge getötet wurde, sind nun Filme und Bilder von den Rettungsmaßnahmen bei Facebook aufgetaucht. Die Polizei mahnt, diese Aufnahmen nicht zu teilen.

DRINGENDE BITTE der Polizei Mönchengladbach

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wir berichteten von dem Verkehrsunfall in Odenkirchen, bei dem ein 7jähriges Mädchen schwer verletzt und ein 8jähriger Junge getötet wurde.

Uns wurde glaubhaft zugetragen, unter anderem von Betroffenen, dass bereits mehrere Videos und Bilder des Unfallortes und der entsprechenden Rettungstätigkeiten von Usern bei Facebook hochgeladen worden seien.

Wir als Polizei bitten Sie DRINGENDST, solche Videos und Bilder aus Pietätsgründen weder hochzuladen noch zu teilen oder anderweitig zu verbreiten. Eine Vielzahl betroffener Menschen werden dieses tragische Ereignis irgendwie bewältigen müssen.

Ersparen Sie diesen Menschen bitte, in dieser Situation auch noch mit solchen Bildern und Videos konfrontiert zu werden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Gerne können Sie diesen Aufruf teilen.

Aufzeichnungen, die der Aufklärung des Unfallgeschehens dienlich sein könnten, können der Verkehrsinspektion 2 der Polizei Mönchengladbach zur Verfügung gestellt werden.

Vielen Dank!

Der Beitrag “LIVE” auf Facebook:

-Mimikama unterstützen-