Die Originalaufnahmen zeigen deutlich, was der Mann ist

Der „mysteriöse“ Mann auf Notre-Dame

Von | 17. April 2019, 9:46

Ein auf Facebook weit verbreitetes Video soll einen unbekannten Mann zeigen, der sich während des Brandes auf dem Balkon befindet.

Sogar in Zeitlupe und Vergrösserung wird der Mann gezeigt:

😲😲😲

Gepostet von Deutscher Depeschenreiter am Dienstag, 16. April 2019

Das Video wurde vom TV abgefilmt. Der Mann trägt augenscheinlich ein langes, helles Kleidungsstück und etwas Helles auf dem Kopf. Viele Facebooknutzer sind sich darüber einig, dass es sich um einen Muslim mit Turban handeln muss.

Scharf gestellt

Das Problem bei abgefilmten Aufnahmen vom TV ist, dass die meisten Kameras nicht sehr gut darin sind, ein Fernsehbild aufnehmen zu können. Das obige Video ist ein gutes Beispiel, da die verschwommenen, blassen Aufnahmen schnell zu (falschen) Interpretationen führen.

Das Originalvideo ist jedoch auf Youtube zu sehen! Wir haben die entsprechende Stelle (ab Minute 42) hier eingebettet:

Vergleichen wir hier noch einmal mit einem Screenshot:

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

Zur besseren Erkennung haben wir hier das rechte Bild aufgehellt:

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

So mysteriös ist dieser Mann also gar nicht, es handelt sich um einen Feuerwehrmann!

Fazit

Der abgefilmte Livestream ist durch die Aufnahme vom TV sehr blass, unscharf und perspektivisch verzerrt, was zu Spekulationen führte. Doch auch in diesem Video kann man spätestens in der Vergrößerung und der Zeitlupe erkennen, dass der „Turban“ reflektiert (was Turbane üblicherweise nicht tun).

Es handelt sich dabei nämlich um einen französischen Feuerwehrmann mit gelber Warnweste und den in Frankreich üblichen glänzenden Helmen. Im Originalstream auf Youtube sieht man sogar Minuten davor und danach gleich mehrere Feuerwehrmänner an derselben Stelle der Kirche herumlaufen.

Wir haben in einem gesonderten Artikel alle bisherigen Fakes und Falschmeldungen bezüglich des Brandes von Notre-Dame zusammengefasst.
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -