Produktempfehlung: Kaspersky lab

Es ist noch gar nicht so lange her, da saßen Tom und ich auf der Terrasse des Mimikama-Büros und wir philosophierten über die Zukunft von ZDDK. Wie viele Fakes wird es in Zukunft noch geben? Wie sehr werden wir noch benötigt werden? Ist diese ganze Fake-News Geschichte nicht eher nur temporär?

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ich war zu dieser Zeit eher skeptisch, ja fast pessimistisch. Mag es an dem wenigen Schlaf in der vorigen Nacht gelegen haben oder gar an irgendeinem billigen Dosenbier? Ich weiß es nicht mehr, doch ich gab in meinem jugendlichen Leichtsinn die Prognose, dass wir irgendwie den Zenit an Falschmeldungen und dümmlicher Fehldarstellungen erreicht, ja gar überschritten hätten.

Ebenso, so meine Ansicht, würde die stetig steigende Anzahl an Fact-Checkern dafür sorgen, dass Falschmeldungen ihre eigene Schlacht bei Helms Klamm erleben werden und am Ende in die Wälder vertrieben werden.

Doch irgendwie habe ich da nicht richtig gelegen, alleine am gestrigen Tage konnte ich zwei sehr interessante Bashingversuche erleben, die schlichtweg Hybridfakes darstellten.

Hybridfake

Um es nochmal in Erinnerung zu rufen: bei Hybridfakes handelt es sich um Informationen, bei denen der eine Teil unweigerlich wahr und real ist, der andere Teil jedoch völlig frei erfundener Unsinn ist. Es sind in Wirklichkeit diese Hybridfakes, welche die wahre Gefahr im Bereich der Falschmeldungen darstellen und nicht etwa die so oft genannten „Fake-News“. Letztere sind Kram, Hybridfakes jedoch gefährlicher.

So wie dieser Hybride, welcher derzeit aus dem englischsprachigen Ausland propagiert wird. Ja, diese Truppen von Moslems, welche derzeit in Deutschland marschieren und ihre Kräfte zeigen!

Klingt bedrohlich und sieht bedrohlich aus, oder etwa nicht? Dann herzlich willkommen in der Welt der Hybridfakes.

Fangen wir bei der einen Seite des Hybrids an: das Video ist optisch echt. Ja, es wurde so aufgenommen und nicht weiter OPTISCH manipuliert. Man sieht tatsächlich Flüchtlinge durrch einen Ort gehen. Sind es Moslems? Es werden sich wohl genügend unter ihnen befinden, kann man so nicht beurteilen.

Kommen wir zur anderen Seite des Hybrids: der Rest an Informationen zu dem Video ist schlichtweg falsch. Sogar die Vertonung ist falsch!

Deutschland? Nein!

“Muslims march through German suburb”. Aha, da möchte man glatt “bitch please!“ antworten, denn es handelt sich nicht um Deutschland, sondern um Slowenien. Und wir befinden uns gerade im Oktober 2015, nicht im Mai 2017.

Blöd vor allem, wenn es ein Video mit dem Uploaddatum Oktober 2015 gibt, in dem die Tonspur nicht bearbeitet wurde und in dem man den Originalton hört, welcher sich ganz anders anhört.

Germanbashing / Eurobashing

Ganz augenscheinlich meinten da irgendwelche Accounts, eine Art Bashing betreiben zu müssen, welches definitiv gegen Deutschland, ja in gewisser Weise auch gegen Europa geht. Das ist nicht neu und nicht ungewöhnlich, jedoch in gewisser Weise auch gefährlich, wenn diese Basher, welche in voller Absicht eine verkehrte Darstellung von Europa zeigen wollen, am Ende Europäer damit erreichen.

Doch noch lange nicht arbeitslos

Ich werde auch heute wieder mit Tom auf der Terrasse des Büros sitzen. Erneut übernächtigt, kann aber Dosenbiereinflüsse ausschließen. Leider muss ich mit revidierter Ansicht meinen Kaffee trinken, Tom in die Augen schauen und eingestehen, dass wir wohl doch noch nicht den Wendepunkt in der Sturmflut von Falschmeldungen erreicht haben. Was da von außen an uns alle klopft, wird eine aktuell noch nicht einschätzbare Größe sein.