In den sozialen Netzwerken ist derzeit ein Video zu sehen, welches laut Beschreibung vom Flughafen Frankfurt stammen soll und eine körperliche Auseinandersetzung zwischen der Polizei und einem Fluggast zeigt. Bei diesem Video handelt es sich um keinen Fake.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Zum Einen gibt es verschiedene Videos aus unterschiedlichen Perspektiven, in denen man unter Anderem sieht, dass die Frau in Ohnmacht sinkt – und ihr Mann, der das nicht mitbekommt, auf die Polizisten losgeht, als er seine Frau am Boden sieht. Sie beruhigt ihn, die Lage entspannt sich nach nicht mal einer Minute.

Zum Anderen trägt das Video verschiedenen Veröffentlichungen unterschiedliche Beschreibungen, weit verbreitet sind beispielsweise diese hier:

Frankfurt Flughafen
Ein Mann schlägt zwei Polizisten

Heute am Frankfurter Flughafen Flug der Lufthansa nach Beirut bei der Zollkontrolle wollten die ach so lieben Polizeibeamten und Zollbeamten das sich die Frau (Verschleiert) in aller Öffentlichkeit auszieht !!!! Sie hat es abgelehnt und wurde von einem Polizisten geschlagen als sie am Boden lag ist ihr Mann komplett hohl gedreht ! Was verständlich ist und hat die Nazibullen unsere Freunde und Helfer zusammen geschlagen und konnte nur noch mit einem Elektroschocker außer Gefecht gesetzt werden ! Ich dulde keine Gewalt an Menschen genauso respektiere ich jede Religion !!! Aber an diesem Mann meine Hochachtung DU HAST ES GUT GEMACHT !!!!!!!!!!!

oder aber auch:

Auf dem Frankfurter Flughafen

Ein Palästinenser haut mehrere Deutsche Polizisten um nachdem eine Frau ohnmächtig geworden ist

Danach haut ihn ein Polizist ein Schlagstock auf dem Kopf

Gründe wieso es so eskaliert sind noch Unbekannt

Zu diesem Video gibt es eine offizielle Mitteilung der Polizei Frankfurt:

Die Polizei Frankfurt sagt ganz deutlich:

▬▬ Video ‪#‎Flughafen‬ ‪#‎Frankfurt‬ ▬▬

► BITTEN TEILEN! WICHTIG!

Das Video, welches aktuell im Internet (Twitter, YouTube & Facebook) kursiert, ist uns bekannt!

Es wird wieder mal versucht, mit falschen Botschaften Angst & Schrecken zu verbreiten.

■ Zum Video:
Es zeigt eine Situation im Flughafen Frankfurt am Main vom 23.07.16


SPONSORED AD


Aufgrund der schlechten Wetterlage in der Nacht von Freitag auf Samstag sind Flüge ausgefallen. Mehrere tausend Passagiere waren am Flughafen gestrandet. Ein 38 Jahre alter englischer Fluggast (welcher nach England fliegen wollte) hatte am Info-Schalter einer Fluglinie die dortige Mitarbeiterin verbal attackiert & bedroht.

Die dann hinzu gerufenen Kollegen der ‪#‎Bundespolizei‬ versuchten die Lage vor Ort zu beruhigen. Leider ohne Erfolg – es kam unvermittelt zu einer körperlichen Auseinandersetzung der Kollegen mit dem Fluggast, welche im Video zu sehen ist.

Die Kollegen & der Fluggast wurden hierbei leicht verletzt.

■ Die Frankfurter Polizei hat die Ermittlungen gegen den englischen Fluggast wegen ‪#‎Widerstand‬ gegen Vollstreckungsbeamte &‪ #‎Körperverletzung‬ aufgenommen.

______________________________

► NOCHMAL:
Es handelte sich NICHT um einen Anschlag!
KEIN terroristischer Hintergrund!

► BITTE:
Hört auf, das Video zu teilen, Unwahrheiten zu verbreiten & Spekulationen anzustellen.

► Damit helft ihr keinem! ◄

Eure ‪#‎Polizei‬ Frankfurt am Main

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN