Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit Mitte September wird auf Facebook ein Video geteilt, welches die magere Beschreibung „This is happening in Germany“ trägt, doch worum handelt es sich in dem Video? Und geschah dies überhaupt in Deutschland?

- Sponsorenliebe | Werbung -

clip_image001

„This is happening in Germany and facebook keeps deleting these videos“.

Zu sehen ist eine wütende Menge, welche auf ein Auto einschlägt, ein zweites Auto fährt vorbei und reißt einige Menschen mit sich.

Dies soll also gerade in Deutschland passieren, aber Facebook löscht angeblich diese Videos immer wieder.

Zwei Behauptungen

Facebook löscht also angeblich ständig diese Videos, die Behauptung lautet also, dass Facebook hier aktive Nachrichten-Zensur betreibt. Nun ja, zum jetzigen Zeitpunkt (Oktober 2015) ist das Video noch da, wurde also schon einen Monat lang von Facebook übersehen. Aber solche „Nachrichten-Zensur“-Meldungen kennen wir ja auch schon von Youtube, wo teilweise unter vier Jahre alten Videos steht, dass sie „ständig gelöscht werden würden“.

Weiterhin soll dies in Deutschland geschehen sein. Die logische Schlussfolgerung, welche viele der über 30.000 teilenden Mitglieder hat, ist, dass es sich hierbei um Flüchtlinge handelt, wie man aus deren Kommentaren dazu entnehmen kann.

clip_image002

clip_image003

clip_image004

clip_image005

clip_image006

Genug Behauptungen, nun zu den Fakten

Jenes Ereignis fand nicht etwa in Deutschland statt, sondern in der Schweiz. In Bern, um genau zu sein.

– Es handelt sich hierbei nicht etwa um (syrische) Flüchtlinge, sondern um eine Auseinandersetzung zwischen Anhängern der kurdischen Arbeiterpartei PKK und türkischen Nationalisten.
Die Demo der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), war bewilligt. Die Gegendemonstration der linksautonomen Gruppierung „Revolutionäre Jugend Bern“ war es nicht. Die Polizei versuchte erfolglos, die beiden rivalisierenden Gruppen auseinander zu halten.

Fazit:

Nicht Deutschland und auch keine Flüchtlinge. Aber das scheint keinen der vielen Teiler zu stören. Es steht auf Facebook, also muss es wahr sein, für all Jene ein weiterer „Beweis“, wie sehr doch die Medien lügen und Nachrichten unterdrücken… ungeachtet der Tatsache, dass z.B. die Schweizer Seite „blick.ch“ ausführlich über jene Vorkommnisse berichtete.

Autor: Ralf, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady