Bremen-Vahr: In Bremen entpuppte sich vergangene Nacht ein Vibrator als vermeintlicher Einbrecher.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Einbruchsalarm in der Vahr. Eine Anruferin meldete dem Lagezentrum verdächtige Bohrgeräusche, als wenn sich jemand an ihrem Türschloss zu schaffen machte.

Die Polizei rückte sofort mit zwei Streifenwagen an. Nachdem auf dem Grundstück keine verdächtigen Personen gesichtet wurden, nahmen die Einsatzkräfte im Haus auch die seltsamen Geräusche wahr.

Sie gingen mit der Anruferin ins Obergeschoss und lokalisierten den mutmaßlichen Eindringling im Badezimmer. Er lag in der Wanne, war blau angelaufen und zuckte unkontrolliert.

Die Bremerin war erleichtert, dass es kein Einbrecher war und rief, „das ist mein Vibrator.“

Hierbei handelte es sich um das Modell blauer Maulwurf.

Nachdem der Eindringling gestellt wurde, rückten die Einsatzkräfte wieder ab und verzichteten auf eine Spurensuche.

Auch wenn sich dieser Fall als harmlos auflöste, scheuen Sie sich bitte nicht, bei verdächtigen Geräuschen oder Situationen die Polizei zu rufen.

Quelle: Polizei Bremen

-Mimikama unterstützen-