-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Düngenheim/Kreis Chochem-Zell: Am Wochenende wurden vier verdreckte, verletzte und fast verdurstete Schäferhund-Mischlinge gefunden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie ‘SWR-Aktuell’ berichtet, wurden in der Gemarkung Düngenheim im Kreis Chochem-Zell vier verwahrloste Hunde von der Polizei eingefangen.

Zwei der Tiere wurden von mehreren Autofahrern am Samstag gemeldet und durch einem Hundeführer der Polizei Koblenz sowie weiteren Experten der Rettungshundestaffel aus Lahnstein in eine Transportbox gelockt.

In der Tierklinik Mayen wurden die ausgehungerten Mischlinge versorgt. Die Hunde wiesen Verletzungen auf und konnten kaum noch laufen.

Kurz darauf meldete eine Frau aus Düngenheim zwei weitere verwahrloste Schäferhunde, die sich in ihrem Garten aufhielten.

Noch gelang es der Polizei nicht, den Hundehalter zu identifizieren.

Die Polizei vermutet, dass die Hunde aus dem Ausland stammen und in der Eifel ausgesetzt wurden.

Die vier Mischlinge wurden vom Tierheim Mayen übernommen.

Christine Wagner vom Tierheim Mayen kann sich durchaus vorstellen, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen besteht, da sich die Hunde sehr ähnlich sehen.

Die Polizei Cochem sucht nach dem Eigentümer der Hunde und bittet ebenfalls die Bevölkerung sachdienliche Hinweise sofort zu melden.

Derjenige, der die Tiere ausgesetzt hat, wird sich wegen Verstoß des Tierschutzgesetzes verantworten müssen.

Quellen: SWR-Aktuell