Hildesheim / Gronau: Am 30.01.2017 gegen 15:20 Uhr kam es auf der L482 zwischen Gronau und Eime zu einem Verkehrsunfall mit einer tödlich verunglückten Person.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der 79-jährige Fahrzeugführer eines silbernen BMW kam aus bislang ungeklärter Ursache aus Richtung Gronau kommend kurz vor dem Landwehrkreisel von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum.

Er und seine 74-jährige Beifahrerin und Ehefrau wurden hierbei in dem PKW eingeklemmt und mussten durch die eingesetzten Rettungskräfte befreit werden.

Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau wurde mit schwersten Verletzungen dem Hildesheimer Klinikum zugeführt.

Die Unfallstelle wurde zwischen Dolchweg und Landwehrkreisel zwecks Rettungseinsatz und anschließender Unfallaufnahme für ca. 3 Stunden voll gesperrt.

Durch Ersthelfer wird geschildert, dass zahlreiche Verkehrsteilnehmer vor Eintreffen des Rettungsdienstes die Unfallstelle passiert haben sollen ohne sich um die Versorgung der Verletzten oder um eine Absicherung der Unfallstelle zu bemühen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass ein solches Verhalten eine Straftat im Sinne einer unterlassenen Hilfeleistung darstellt.

Jeder Verkehrsteilnehmer kann einen Notruf absetzen und eine Unfallstelle absichern, auch wenn man sich selbst nicht sicher im Umgang mit Erster Hilfe erscheint !

Zeugen die Angaben zu dem Unfallhergang machen können werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Elze, Tel: 05068/93030 zu melden.

Quelle: Polizei Hildesheim

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady