Produktempfehlung: Kaspersky lab

BAD HERSFELD – Am Dienstagabend (09.05), gegen 20.00 Uhr, meldete sich telefonisch ein Mann und gab sich als Polizeibeamter „Janssen“ bei einer 79-jährigen Bad Hersfelderin aus. Er gab an, dass im Ulmenweg gerade ein Einbruch verübt wurde, ein Täter sei flüchtig, der zweite Täter sei festgenommen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Bei ihm habe man einen Hinweis gefunden, dass bei ihr der nächste Einbruch verübt werden solle. Danach wurde sie über ihre Wohn- und finanziellen Verhältnisse ausgefragt.

Am heutigen Mittwochvormittag (10.05.), gegen 08.30 Uhr, meldete sich der Anrufer erneut. Er sagte, dass das Vermögen der Geschädigten gesichert werden müsse. Die Bad Hersfelder Kripo hat den Fall übernommen und kümmert sich um das vermeintliche Opfer.

Die Kripo geht davon aus, dass es sich um eine Abwandlung des seit Wochen im Bundesgebiet auftretenden falschen Polizisten handelt und bitte gerade die ältere Bevölkerung um Vorsicht. Im Falle eines derartigen Anrufes sollte man sofort die Polizei anrufen, zur Not auch über die Notrufnummer 110.