Northeim – Am Samstag, 10.06.17, 10.00 Uhr, erhielt eine 30-jährige Anwohnerin aus Nörten-Hardenberg einen Anruf einer ihr unbekannten Person.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ihr wurde ein Gewinn von 49.500,- EUR versprochen, da sie angeblich den dritten Platz in einem Gewinnspiel belegt hätte. Zur Erlangung der Gewinnsumme müsse sie laut des Anrufers lediglich Gutscheine einer Internet-Vertriebsplattform für Computerspiele, Software, Filme und Serien, im Wert von 900,- EUR kaufen.

Danach würde sie den Gewinn ausbezahlt bekommen. Einige Zeit später erfolgte ein erneuter Anruf einer unbekannten Person, die nun die 30-jährige aufforderte, die erworbenen Gutscheine „frei zu rubbeln“ und die Codes der Gutscheine mitzuteilen. Da die Nörten-Hardenbergerin bereits der Aufforderung Gutscheine im Wert von 900,- EUR zu kaufen keine Folge leistete, ist es zu keiner Tatvollendung gekommen.

Seitens der Polizei wird nochmals darauf hingewiesen, nicht auf Gewinnversprechen einzugehen, die erst nach Einsatz von eigenem Kapital, in dem Fall 900,- EUR für den Erwerb von Gutscheinen, ausgezahlt werden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady