Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit Freitag, 09.12.2016 zirka 16:00 Uhr wird eine 80-Jährige Winzenheimerin vermisst.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Dame ist zurzeit unbekannten Aufenthalts und konnte durch Angehörige nicht mehr erreicht werden.

Die Vermisste leidet unter Demenz, ist jedoch örtlich, allerdings nicht zeitlich orientiert.

Zudem leidet die Vermisste an einer bekannten Herzschwäche, die zu Schwächeanfällen führen kann.

Mögliche Anlaufadressen der Vermissten wurden durch die Polizei mit negativem Ergebnis abgeklärt.

Nach Angabe von Angehörigen fuhr die vermisste Dame in der Vergangenheit auch des Öfteren mit dem Linienbus nach Bingen oder in das Einkaufszentrum „Globus“ in Gensingen.

Beschreibung:

  • ca. 1,50m groß
  • grau/schwarze, kinnlange Haare
  • Brillenträgerin
  • vermutlich mit einem grauen, dicken Wintermantel bekleidet
  • führt eventuell eine Einkaufstüte mit sich

vermisste80_jaehrige
Quelle: presseportal.de – die vermisste 80-Jähirge

Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib der Vermissten geben können, werden gebeten unter der Telefonnummer: 0671/8811-0 bei der Polizeiinspektion Bad Kreuznach zu melden.

Quelle: Polizei Bad Kreuznach

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady