Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Bereich eines Fahrgeschäftes auf der Moerser Kirmes (nähe Klever Straße) sprühte eine weibliche Person am Samstagabend gegen 20.30 Uhr offensichtlich grundlos mit Pfefferspray.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Durch das Reizmittel erlitten mehrere Besucher der Kirmes geringfügige Reizungen der Augen und Atemorgane.

Sechs Betroffene wurden durch anwesende Sanitäter behandelt und konnten anschließend von ihren Eltern abgeholt werden bzw. selbstständig das Kirmesgelände verlassen.

Vier Personen wurden zur Behandlung einer Krefelder Augenklinik zugeführt. Die Geschädigten sind im Alter zwischen 14 und 22 Jahren aus den Städten/Gemeinden Moers, Neukirchen-Vluyn, Sonsbeck, Remscheid und Rheinberg.

Die weibliche Person wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 15 Jahre alt,
  • 170 cm groß, dunkelblondes längeres Haar,
  • bekleidet mit Jeans und dunkelgrüner/schwarzer Jacke.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich an die Polizei in Moers unter der Telefonnummer: 02841-1710 zu wenden.


SPONSORED AD


Quelle: Polizei Wesel

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady