-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Bei einem REWE, Penny oder H&M Gutschein-Gewinnspiel teilgenommen? Schon etwas gewonnen? Ja? War es eine Reise?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Herzlichen Glückwunsch! Wir raten einfach mal weiter: war es eine von 99 traumhaften Urlaubsreisen? Dann wird ganz gewiss auch dieser Brief angekommen sein, oder?

rev2

Dieser Brief wurde uns von einer Nutzerin vorgelegt mit der Bitte, die Hintergründe zu prüfen. Kein Problem, das ist unser Job!

Das Gewinnspiel

Dank des genannten Links in dem Brief steht deutlich, woher die der Reiseveranstalter seine Daten bekommen hat, nämlich von dem Betreiber der Seite “500euro.gutschein.de”

mer2

Bei dem Betreiber dieser Seite handelt es sich um einen alten Bekannten: Planet49.

mer4
(Screenshot: 500euro-gutschein.de)

Hierbei handelt es sich um einen Lead-Generierer, welcher durch diverse Gewinnspiele Datensätze der Teilnehmer erstellt und an “Sponsoren” weiterreicht. Dies ist hier nun geschehen und wir können ganz real die daraus resultierenden Früchte betrachten:

Planet49 hat die erworbenen Adressdaten an einen Reiseveranstalter weitergegeben. Dieser Reiseveranstalter gibt nun vor, man hätte eine Reise gewonnen.

Der große Gewinn – mit ein paar Anmerkungen

Wer etwas gewinnt, geht zunächst davon aus, nichts zahlen zu müssen. Es wird jedoch direkt im Schreiben deutlich gemacht: ganz umsonst kommt man hier nicht bei weg. Man soll schon was zahlen, aber den genauen Betrag will man nicht nennen, auch will man nicht komplett offenlegen, welche Positionen genau folgen. Man hält sicch da offen:

mer3

“Vielleicht ja, vielleicht nein, wie viel, das wissen wir jetzt auch nicht.” So kann man die Aussage deuten.

Den Veranstalter angeschaut

Wenn etwas schwer zu durchschauen ist, sollte man sich immer informieren. Das machen wir an dieser Stelle völlig neutral unter der Hilfenahme einer Suchmaschine. Das kann jeder nachvollziehen, indem man einfach den Veranstalternamen in das Suchfeld tippt.

mer5
(Screenshot: Google)

Hier tauchen nun verschiedene Informationen zu einem Veranstalter namens M.E.I.E.R. auf, welcher namentlich zu dem eingegangenen Schreiben passt (Multi Europäische und internationale Erlebnisreisen GmbH). Gleichzeitig erhält man auch die Information, diesen Veranstalter nicht mit Meiers Weltreisen zu verwechseln.

Der Grund dazu wird in dem Forum von Holidaycheck geliefert:

M.e.i.e.r „Reisen–Veranstalter nicht verwechseln….

Ganz aktuell möchte ich daruf hinweisen, daß der Reiseanbieter MEIER REISEN, auch genannt Multi Europäische und internationale Erlebnisreisen GmbH zur Zeit wieder tätig ist. Es wird auf eine Teilnahme am „Deutschland-Gewinnspiel“ hingewiesen und man gratuliert zu einer 8-tägigen Traumreise für 2 Personen in die Türkei!
Vorsicht, Vorsicht: Man will hier den Kunden etwas aufschwätzen.
1.) MEIER Reisen präsentiert sich so wie Meiers Weltreisen, man nutzt also eine ziemliche Namensgleichheit, hat aber nichts mit Meiers Weltreisen zu tun.
2.) Man lockt mit versteckten Kosten und will so Vorkasse machen!
3.) Wenn man also alle Nebenkosten zusammen rechnet, kommt man leicht auf einen Preis von über 300,00 Euro.
Klartext: Es handelt sich NICHT um einen Gewinn.
Die vielen Anschreiben werden jetzt wohl im Laufe dieser Woche eintrudeln. Seien Sie vorsichtig bei diesem Angebot .Bei HolidayCheck buchen Sie Ihre Reisen günstiger und Sie sind immer auf der sicheren Seite.
„Geiz ist geil“ lohnt sich in diesem Falle nicht.

Auch Verbraucherdienste warnen vor den “gewonnenen” Reisen bei M.E.I.E.R.

Verbraucherdienst e.V. warnt vor der Kostenfalle vom Reisebüro M.E.I.E.R. oder anderen ähnlichen Anbietern, die per Spam-Mail an gutgläubige Verbraucher verkauft werden.

Wir meinen

Irgendwie passt hier alles zusammen. Die anfänglichen Gutschein-Gewinnspiele, verkaufte Adressen (mittels Sponsoring), gewonnenen Reisen, vor denen Verbraucherdienste warnen. Laut vieler Erfahrungsberichte sollen es diese gewonnenen Reisen in sich haben, speziell wer leicht beeinflussbar ist, soll angeblich auf diesen Reisen sehr viel Geld lassen.

mer6