Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die europäische Identitäts-, Registrierungs- und Datenplattform Verimi soll Giganten wie Google oder Facebook im europäischen Raum ablösen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bereits seit 2017 ist die neue Identitätsplattform Verimi im Gespräch.

Sie wird von großen deutschen Konzernen wie zum Beispiel von der Allianz, Daimler, der Deutschen Bank und dem Medienkonzern Springer und vielen weiteren unterstützt.

Dabei gewinnt sie laufend neue Partner. Im Dezember 2017 erst wurde der Chip-Spezialist Giesecke+Devrient Mitglied bei Verimi.

Doch was genau ist Verimi?

Für das Wort Verimi wurden die englischen Wörter “verify” (prüfen) sowie “me” (mich) verwendet.

Auf der Webseite zum Dienst steht geschrieben:

WIR STEHEN FÜR …

… einen bequemen, sicheren und selbstbestimmten Umgang mit Identitäten und Daten im Netz.

Verimi-Chefin Donata Hopfen erklärte in einem Gespräch mit dem Handelsblatt, dass “Verimi die Vision einer europäischen, offenen und branchenübergreifenden Identitätsplattform” darstellt.

So soll der deutsche Dienst schon bald Google oder Facebook in Sachen Log-in ersetzen.

Wie RP-Online berichtet, soll dabei durch “Mobile Connect” weder die Eingabe eines Benutzernamens, noch ein Passwort notwendig sein – das Mobiltelefon spielt also eine wichtige Rolle bei diesem neuen Verfahren.

Dabei soll das Log-in per Mobiltelefon besonders unkompliziert und sicher sein und laut Alex Sinclair, Technikchef des internationalen Branchenverbandes GSMA, “gebe der Anbieter dem Nutzer damit die Kontrolle über seine eigenen Daten”.

Wie funktioniert das?

Sofern die Webseite oder App Verimi unterstützt, wird beim Log-in eine SMS an das Mobiltelefon des Kunden inklusive Link verschickt. Über diesen Link kann der Anwender dann dem Netzbetreiber die verschlüsselte Übermittlung einer Kundenreferenznummer an den Portalbetreiber erlauben. Danach kann der Kunde auch ohne die Eingabe eines Passworts auf den geschützten Bereich zugreifen.

Das soll vor allem im Bereich Online-Shopping und bei Anmeldungen in Internet-Portalen angewendet werden. Nutzer können ebenfalls eine Lieferadresse sowie Bankverbindung an einen Online-Shop sicher übertragen lassen, was jedoch ausdrücklich genehmigt werden muss.

„So wird sichergestellt, dass der Kunde jederzeit die volle Kontrolle über seine persönlichen Daten behält“

Zukunftsmusik?

Mitte 2018 soll der Dienst vollends durchstarten.

Ein Log-in bei digitalen Behördengängen ist ebenfalls in Planung.

Zusätzlich zu Verimi wurde im vergangenen Jahr ein zweites Projekt in Deutschland gestartet.

Es handelt sich hierbei ebenfalls um ein übergreifendes Registrierungs- und Anmeldeverfahren, bei dem sich RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media und die United Internet AG mit web.de und gmx zusammengeschlossen haben.

Informationsvideo zu Verimi

Verimi – deine Identitäts-, Registrierungs- und Datenplattform from CORE SE on Vimeo.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady