Chicago: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest, nachdem eine Gruppenvergewaltigung auf Facebook live übertragen wurde

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie die ‘Frankfurter Allgemeine’ berichtet, wurde in Chicago ein Verdächtiger festgenommen, nachdem es zu einer Gruppenvergewaltigung kam, die über Facebook gestreamt wurde.

In Chicago sollen mehrere Jugendliche am 19. März ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt haben und auf Facebook live übertragen haben.

Die Polizei konnte nun einen 14-Jährigen als ersten Tatverdächtigen festnehmen.

Dieser werde sich in mindestens drei Anklagepunkten verantworten müssen.

Rund 40 Facebook-Nutzer schauten sich das Video an. Die Mutter des Opfers übergab der Polizei drastische Screenshots, die aus dem Video stammten. Das Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht.

Chicagos Kriminalitätsrate steigt zudem stark an. Die Stadt registrierte letztes Jahr die höchste Zahl an Schießereien und Morden seit knapp zwei Jahrzehnten.

Dabei fokussieren sich die Verbrechen auf wenige verarmte Stadtteile.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEFrankfurter Allgemeine