Ein noch unbekannter Audi-Fahrer versuchte am letzten Donnerstag, dem 07.04.2016, gegen 13 Uhr in Netphen im Bereich der Jahnstraße kurz vor der Einmündung Wiedichstraße aus seinem Auto heraus, einen auf seinem Nachhauseweg befindlichen elfjährigen Jungen zu kontaktieren

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Netphen (ots) – Der Elfjährige erkannte spontan die Situation, entfernte sich von dem Auto und rannte sofort nach Hause. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Audi, Typ vermutlich A 5.


SPONSORED AD


Der Fahrer trug

  • eine rote Strickmütze mit weißen Streifen,
  • hatte lange schwarz-graue Haare und
  • ein rundes Gesicht.
  • Er wird auf circa 50 Jahre geschätzt.

Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt jetzt in alle Richtungen

Die Ermittler suchen mögliche Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und der Polizei mit weiteren sachdienlichen Informationen zu dem noch unbekannten Autofahrer bzw. zu dessen Audi weiterhelfen können.

Hinweise erbittet die Polizei an die 0271-7099-0.

Da aber aktuell auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass der dargestellte Kontaktversuch seitens des Audi-Fahrers unverfängliche Gründe haben könnte, wird auch der Audi-Fahrer gebeten, sich unter der vorgenannten Rufnummer zu melden.

Die Polizei bittet außerdem darum, bei gleich oder ähnlich gelagerten Sachverhalten die Leitstelle unter dem Notruf 110 sofort zu verständigen.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady