Produktempfehlung: Kaspersky lab

Lübeck – Offenbar im Zuge eines Beziehungskonflikts soll es am Dienstagvormittag (10.10.2017) gegen 10.05 Uhr in Grube / OH zur versuchten Tötung zweier Personen gekommen sein.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Der 49-jährige Beschuldigte ist verdächtig, am Tag der Zwangsräumung der ehemals gemeinsamen Wohnung zunächst auf den neuen Partner seiner Ex-Freundin zwei Schüsse aus einer Schusswaffe abgegeben, diesen jedoch verfehlt zu haben.

Anschließend soll er die Waffe aus nächster Nähe in Richtung des Kopfes seiner gleichaltrigen früheren Partnerin gehalten, sie mit dem Tode bedroht und den Abzug betätigt haben. Aus bisher ungeklärter Ursache soll sich jedoch kein Schuss gelöst haben.


Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort von Beamten der Polizeistation Grube festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wird der Beschuldigte am Nachmittag des heutigen Tages (11.10.2017) dem Haftrichter am Amtsgericht Oldenburg vorgeführt.

Die polizeilichen Ermittlungen wurden vom Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck übernommen.

Quelle: Polizeidirektion Lübeck