JüterbogDie Kriminalpolizei prüft derzeit einen Vorfall, der sich am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr in Jüterbog II ereignet haben soll und bei dem ein 14-jähriges Mädchen durch drei männliche Personen sexuell belästigt worden sein soll.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach Angaben der Geschädigten,  befand sie sich am Dienstagabend auf dem Weg zum Bahnhof, als  ihr von einem der Männer, die Augen zugehalten worden sein sollen, während die anderen beiden sie unsittlich berührt haben sollen. Die drei Männer sollen ihr zuvor gefolgt sein und sich in einer unbekannten Sprache unterhalten haben. Das Mädchen konnte sich befreien und rannte weg. Die Anzeigenerstattung bei der Polizei erfolgte erst am nächsten Tag.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371-6000 entgegen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Brandenburg