Ein Video des Schweizer Senders SRF zeigt Szenen aus dem syrischen Aleppo: Menschen feiern, planschen in einem Pool und haben beste Urlaubsstimmung. Ist die Welt vielleicht doch in Ordnung?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Erneut erreichten uns Anfragen bezüglich diesem Videos des Schweizer SRF:

Vorweg:

Es handelt sich bei diesen Bildern weder um einen Fake, noch um alte Aufnahmen! Diese Aufnahmen sind echt!

Tobt in Aleppo vielleicht gar kein richtiger Krieg?

In Syrien finden definitiv Kampfhandlungen statt, jedoch ist Aleppo eben kein einheitliches Kriegsgebiet.

zur Übersicht:

Die Einleitung beleuchtet sehr gut, worum es in diesem Beitrag wirklich geht:

Einerseits Trostlosigkeit und Armut, andererseits das Leben, das gefeiert wird. Das gab es in Syrien schon immer. Die Bilder der verstörenden Gegensätze aus dem kriegsgeplagten Aleppo werfen jedoch Fragen auf. SRF-Nahostkorrespondent Pascal Weber liefert Erklärungen.
Der Krieg ist in Aleppo wie in ganz Syrien allgegenwärtig. «Man kann den Schrecken gar nicht genug drastisch zeigen. Das Leid und die Verzweiflung sind immens», stellt Weber von Vornherein klar. Gleichzeitig gebe es aber Leute, die ihren Reichtum genießen können. Jedoch nur ein ganz kleiner Teil einer wohlhabenden Oberschicht. Sie leben ausschließlich in von der Regierung kontrollierten Gebieten.

Verschweigt die Lügenpresse uns den Frieden in Syrien?

In Syrien herrscht seit dem Frühjahr 2011 Bürgerkrieg.

Doch es gibt eben auch unumkämpfte Gebiete und diese werden auch nicht verschwiegen.

Ein Beispiel liefert die Hafenstadt Latakia, welche bereits 2014 in den Medien war. Weitere Informationen diesbezüglich findet ihr hier: Kein Krieg in Aleppo?

Fazit:

In Syrien herrscht Bürgerkrieg, aber es gibt geografische Bereiche, die nicht so stark bzw. kaum vom Krieg betroffen sind.

Der Artikel bzw. diese Berichterstattung des SRF ist wichtig, um nicht nur eine Seite zu beleuchten. Wer den kompletten Artikel liest, wird ein klareres Bild davon bekommen, dass es eben nicht nur Schwarz und Weiß gibt.

-Mimikama unterstützen-