Landkreis Kaiserslautern – Was für eine Enttäuschung! Eine Woche vor dem geplanten Reisebeginn hat eine Familie aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg erfahren, dass aus ihrer Ferienreise nichts wird.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Sie sind Betrügern zum Opfer gefallen.Erst vor wenigen Tagen hatte sich ein Ehepaar aus Kaiserslautern gemeldet, weil sie herausgefunden hatten, dass ihre gebuchte und bereits bezahlte Reise an den Gardasee nicht stattfindet, da sich hinter dem „Reiseveranstalter“ eine sogenannte Briefkastenfirma versteckte. Auf dasselbe betrügerische Unternehmen ist auch die junge Familie aus dem Landkreis hereingefallen.

Auch sie hatte über das gleiche Internetportal einen 10-tägigen Urlaub in Norditalien gebucht und den vierstelligen Euro-Betrag längst überwiesen. Als sie jetzt die erforderlichen Reiseunterlagen überprüfen wollten, flog der Schwindel auf. Bei der Staatsanwaltschaft Köln wird bereits ein Sammelverfahren gegen die betrügerische Briefkastenfirma geführt und gegen diese ermittelt.

Weitere Ermittlungen werden zeigen, ob die junge Familie Glück hat und ihr Geld – oder zumindest einen Teil davon – zurückbekommt.Die Konten der Briefkastenfirma wurden bereits „eingefroren“.


-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeipräsidium Westpfalz