Durch ein Log-in bei Apps erlaubst du Dritten den Zugriff auf deine Facebook-Daten

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Viele nutzen Facebook als Plattform zur Unterhaltung. Man feiert nicht nur das Wiedersehen mit alten Bekannten oder sieht sich lustige Videos an, sondern nimmt vielleicht auch gelegentlich an Tests teil, die einem zum Bespiel sagen, welche prominente Person man in seinem vorherigen Leben war.

Aber auf Facebook gibt es nicht nur Privatpersonen, die Facebook eben für private Zwecke nutzen, sondern auch Unternehmen, die mit den Daten privater Facebook-Nutzer Geld machen, indem diese ihnen freiwillig, aber vielleicht nicht unbedingt bewusst, private Daten schenken.

Mit diesen Daten wird dann zum Beispiel ganz persönlich zugeschnittene Werbung zusammengestellt, die dir dann angezeigt wird.

Das kann dadurch passieren, dass man beim Download einer App oder beim Log-in mit dem Facebook-Konto Zugangsdaten hinterlegt bzw. Dritten die Rechte dazu gibt, gewisse Daten nutzen zu dürfen.

Sicherlich gibt es aber auch Facebook-Nutzer, die nicht so gerne ihre Email-Adresse oder Telefonnummer mit fremden Unternehmen teilen möchten.

Wie also kann ich dieses “Tracking” von Dritten unterbinden?

Ad-Tracking abmelden

image

Klicke auf den kleinen Pfeil oben rechts, öffne das Menü und wähle Einstellungen aus.

image

Dann links in der Toolbar auf Werbeanzeigen klicken. Du kannst bei jeder Spalte für Werbeanzeigen eine eigene Einstellung vornehmen, indem du entweder “Nein” auswählst oder “Niemand”.

image

App-Unternehmen, die mit deinem Account eingeloggt sind entkoppeln

image

Klicke auf das Fragezeichen in der oberen rechten Ecke und wähle “Privatsphäre-Check” aus.

2018-01-30_11_49_06-CompatWindow

Im Reiter “Apps” sieht man jene App-Unternehmen, die Zugriff auf Teile deiner Daten haben.

Wähle  “App-Einstellungen” und bewege den Mauscursor auf eine der gelisteten Apps – dann kannst du den Zugriff bearbeiten oder ganz löschen.

Ein Pop-Up Fenster zeigt an, auf welche Informationen das Unternehmen zugreift.

“Benachrichtigungen zu Spielen und Apps” und “Von anderen Personen verwendete Apps”

Weiter unten kann man noch weitere Einstellungen vornehmen.

Zum einen lässt dich “Benachrichtigungen zu Spielen und Apps” trotz Facebook-Log-in anonym auf Spiele und Apps zugreifen, zum anderen zeigt dir “Von anderen Personen verwendete Apps” an, welche Daten du für deine Freunde freigegeben hast.

Hier lässt sich ebenfalls einstellen, wer von deinen Freunden welche Daten in die Hände bekommt.

Entfernst du alle Häkchen, dann wird den Profil komplett privat gehalten.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady