Nutzeranfrage: “Nachdem leider so viel Unsinn geteilt wird, hoffe ich, dass dieser auf FB geteilte Beitrag der Wahrheit entspricht… wäre doch mal wieder schön :-)”

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Im Moment erreichen uns sehr viele Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook. Es handelt sich dabei um diese Anzeige aus einer Tageszeitung.

image

Ja! Dieser Beitrag bzw. diese Anzeige entspricht der Wahrheit.

Sie wurde in den Lübecker Nachrichten veröffentlicht. Am 20.11.2017 ereignete sich auf der A1 bei Sereetz ein Verkehrsunfall. Bei diesem wurde ein 18-Jähriger Motorradfahrer  verletzt. Ein unbekannter Mann war sofort zur Stelle, um Hilfe zu leisten. Siehe auch im Polizeibericht.

Nun sucht die Familie des 18- Jährigen Motorradfahrers den Unbekannten und die anderen Helfer mit einer Anzeige, die in den Lübecker Nachrichten veröffentlicht wurde, damit sie sich bedanken können.

In der Anzeige heißt es:

Ein Bruchteil von einer Sekunde kann alles verändern. Danach werden Sekunden und Minuten zur Ewigkeit…

UNFALL AUF DER A1 – SEREETZ
20. November – 17.15 Uhr

Wir würden uns gerne bei den Menschen bedanken, die den Mut hatten, anzuhalten, nachdem unser Sohn verunglückte. Ihm kam es vor wie eine Ewigkeit und er war so erleichtert, als er nicht mehr alleine war. Leider kennen wir ihren Namen nicht, aber wir hoffen, sie auf diesem Weg erreichen zu können. Es geht ihm jetzt gut, alles wird wieder heilen und Blech kann man ersetzen.

Ihre Reaktion ist für uns unbezahlbar. Vielen, vielen Dank!

Der Unbekannte hat sich gemeldet!

Die Anzeige verbreitet sich auf Facebook in Windeseile und viele Medien haben das Thema aufgegriffen. Wie die Lübecker Nachrichten berichten, gab es bereits ein emotionales Wiedersehen mit dem Ersthelfer!

Wiedersehen mit dem Lebensretter!

Der “unbekannte” Lebensretter heißt Thomas Rode (48) und für ihn war es selbstverständlich zu Helfen.

Weitere Informationen dazu, kann man bei den Lübecker Nachrichten nachlesen.

-Mimikama unterstützen-