Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Zugegeben, am Smartphone in der App war diese Funktion ja bereits bekannt: wenn man eine Statusmeldung  aufgerufen hat und jemand anderes war dort gerade dabei, einen Kommentar zu verfassen, dann bekam man das angezeigt. Ob die Funktion nun wirklich nützlich ist, kann man schwer einschätzen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Doch heute morgen habe ich gedacht, der Freitagabend wäre zu lang gewesen: die Facebookmeldungen wackeln. Ernsthaft. Statusbeitrage verschieben sich, ohne dass ich scrolle – und warum? Ganz einfach: weil mir auf einmal in der Desktopversion “A friend ist typing a comment” angezeigt wird.

image

Ich habe es ausprobiert: in Gruppen bekomme ich es angezeigt, auf meinem Privatprofil auch. Auf Facebookseiten jedoch nicht. Eine Frage ist nun:

Wie weit verbreitet ist dieses Feature bereits in der Desktop-Version?


SPONSORED AD


Wackelt Dein Facebook auch?

Ernsthaft, ich kann mich mit dem Gezuppel noch nicht so recht anfreunden, denn zum einen ist die Information, dass “ein Freund einen Kommentar verfasst” völlig irrelevant, da es nicht wirklich etwas aussagt, zum anderen kann ich diese Information nicht einmal in irgendeiner Weise konstruktiv verwenden.

“Oh, ein Freund verfasst einen Kommentar – da muss ich eingreifen”

Nur so meine Gedanken zu irgendwelchen Features …

Ach – ich hab da noch was bemerkt:

Es gibt den ganzen Zauber auch, wenn jemand unter deinem Beitrag einen Kommentar verfasst, der NICHT in Deiner Freundesliste zu finden ist. Dann liest man “Someone ist typing a comment”

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady