-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Radolfzell – In den vergangenen Tagen hat ein unbekannter Täter in Radolfzell vier Jungschwäne getötet.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zunächst war am vergangenen Donnerstag (14.09.2017) in der Karl-Wolf-Straße, am Seeufer zwischen der Bootsvermietung und der Mole, ein Jungschwan aus dem diesjährigen Gelege mit abgetrenntem Kopf und einem im Hals steckenden Schilfrohr aufgefunden worden. An den nächsten beiden Tagen wurden zwei weitere Jungtiere mit abgetrenntem Kopf und ebenfalls einem Schilfrohr im Hals entdeckt.


Am vergangenen Montag wurden schließlich in einem Mülleimer beim Wasserspielplatz der abgetrennte Kopf und der Körper eines Schwans aufgefunden.

Personen, die in den zurückliegenden Tagen Verdächtiges im Bereich der Fundorte beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732 95066-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz