Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Lahnau-Atzbach – Das auffällige Verhalten eines Unbekannten rief am Freitagnachmittag (30.06.2017) die Wetzlarer Polizei auf den Plan. Der Mann hatte auf dem Spielplatz in der Büchnerstraße unter anderem Mütter und Kinder fotografiert und war beim Eintreffen einer Polizeistreife geflohen. Die Wetzlarer Polizei bittet um Mithilfe.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Gegen 15.30 Uhr meldeten sich erste Mütter telefonisch bei der Wetzlarer Polizeistation und schilderten das auffällige Verhalten eines unbekannten Mannes. Mehrere Streifen machten sich sofort auf dem Weg. In Höhe der Schule sprachen Passanten die erste Streife an und machten auf den Mann aufmerksam, der sich aus Richtung Dorlar näherte. Als er die Polizei erkannte, nahm er sofort Reißaus. Er rannte über das Grundstück eines Altenwohnheimes und weiter über die Umgehungsstraße ins Feld. Dort verlor sich seine Spur.

Der Mann war zuvor am Spielplatz aufgefallen. Als er dort ankam, stellte er einer Mutter zunächst unverfängliche Fragen, wollte dann aber plötzlich die Tochter küssen und kam der Mutter immer näher. Sie forderte ihn unmissverständlich auf dies zu unterlassen, worauf der Unbekannte Fotos von den anwesenden Frauen und Kindern machte und sich bis zum Eintreffen der Polizei in Richtung Dorlar entfernte.

Am späten Nachmittag, gegen 17.25 Uhr, erschien der Mann erneut und soll sich dort wiederum Kindern genähert haben. Auch hier suchten mehrere Streifen den Bereich ab, trafen den Unbekannten aber nicht mehr an.

Die Zeugen beschreiben den Mann wie folgt:

Zwischen 30 und 35 Jahre alt, schlank und ca. 180 cm groß. Er hatte kurze dunkelblonde Haare und war mit einem weißen Langarmoberteils sowie einer blauen Jeans bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

  • Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen?
  • Wo ist der Unbekannte noch aufgefallen?

Hinweise erbitten die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Lahn-Dill