Oberndorf am Neckar – Einen schockierenden Fund haben zwei Wanderer am Freitag, gegen 17 Uhr, im Naturschutzgebiet Kälberhalde gemacht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In der ersten 180 Grad Kurve des asphaltierten Weges endeckten die Mitteiler zwei tote Hühner und ein noch lebendes Huhn. Die Streifenbesatzung konnte die Situation so bestätigt vorfinden. Die abgetrennten Köpfe lagen neben den Kadavern. Das dritte noch lebende Huhn war offensichtlich schwer verletzt, konnte sich nicht mehr fortbewegen und musste von seinem Leiden erlöst werden.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden die Tiere in einem weißen Kunststoffsack und einem Hühnerfuttersack aus Papier in das Naturschutzgebiet transportiert.


Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den unbekannten Täter aufgenommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung der Tat beitragen können.

Wer hat in Bereich des Naturschutzgebietes verdächtige Beobachtungen gemacht oder bei welchem Hühnerhalter fehlen drei Tiere?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Oberndorf (Tel.: 07423 8101-0)

Quelle: Polizeipräsidium Tuttlingen

-Mimikama unterstützen-