Am 21.09.2016 erstattet eine Mutter zusammen mit ihrer dreizehnjährigen Tochter eine Anzeige bei der Polizei

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bereits mehrfach hat ein unbekannter Mann im Zeitraum von Dienstag, 23.08.2016 bis Dienstag 20.09.2016, jeweils etwa gegen 17.00 Uhr das Mädchen belästigt.

Das Kind war jeweils auf dem Heimweg von einem Termin, als sie von dem Unbekannten angesprochen wurde. Dies passierte bislang etwa 7-8 Mal. Der Tatverdächtige sprach das Kind jedes Mal an, erklärte dem Mädchen, wie schön es sei und dass er mit ihm schlafen wolle.

Die wiederholten Aufforderungen des Kindes, es in Ruhe zu lassen, ignorierte der Tatverdächtige.

Der letzte Vorfall ereignete sich am 20.09.2016 gegen 17.00 Uhr.

Beschreibung:

  • etwa 20-30 Jahre alt
  • 180cm groß
  • dunkle, kurze Haare, die oft von einer Kappe verdeckt werden

Das Kind gibt an, ihn bereits mehrfach auf dem Marktplatz in Dülken gesehen zu haben, wo er auch andere Leute ansprach.

Das Kriminalkommissariat 1 bittet um Hinweise auf den Tatverdächtigen an die Rufnummer 02162/377-0. Sollten Sie ein derartiges Ansprechen von Kindern mit sexuellem Hintergrund bemerken, scheuen Sie sich nicht, die Polizei über den Notruf zu informieren.

Quelle: Polizei Viersen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady